Löwen-Nächte und Tresen-Erinnerungen

Löwen-Nächte und Tresen-Erinnerungen
Joachim Frank am Tresen der Gaststätte An de Steenpaorte.

Münster-Wolbeck. Aus Botswana, einem Kleinod Afrikas, kann Joachim Frank erzählen, vom Übernachten im Zelt in der Savanne nahe Löwen „bei knackenden Ästen“. Als Gast von Ingrid Brock-Gerhardts KulturKreis in der Kneipe „An de Steenpaorte“ entdeckte der Hamburger am Donnerstag jedoch etwas andersartiges Vertrautes aus einer Geschichte: den Tresen. Flugs sitzt er mit einem seiner Kurzgeschichten-Bücher zwischen Eichenbalken, springt etwa vier Jahrzehnte zurück in die Erinnerungen eines hoffnungsvollen Angestellten des Hotels Kaiserhof aus Hamburg, dem der II. Weltkrieg den gut begonnenen Lebensweg verbaute. Frank las aus „Momente wie diese“ und „Variationen des Glücks“.
Der ehemalige Lehrer hat sich jedoch auch in die Gedankenwelt von Jugendlichen begeben. „Zurzeit schreibe ich an einem Buch über Hunde“, sagt er: Vom Hundehasser zum Hundefreund sei er geworden. Private Kontakte führten in nach Münster: „Drei Lesungen in zwei Tagen“, resümmiert er; „eine Ausnahme“, „ein kleiner Verlag, ein kleines Licht“.

Verwandte Inhalte:

  • Einzigartige Biographien nicht nur gezeichnetMünster-Wolbeck. Dutzende Porträts hängen über- und nebeneinander an den Wänden im Wohnzimmer des Fachwerkhauses von Natalie Arun im Gewerbegebiet an der Windmühle, zwischen ihnen stehen einige der porträtierten mit ihren Zeichnerinnen, dem Künstlerinnenduo ErdengoldKUNSTwerk. Nathalie Arun und Cornelia Kalkhoff. Die Frauen sind nicht nur in stilisierten, Akzente und typisches betonenden…
  • Münster-Wolbeck. Ohne Maß schwelgte er an der reich gedeckten Tafel der Fürstin Gallitzin, doch zum Abrunden lernte er Pumpernickel mit Butter lieben. Johann Georg Hamann war Philosoph, ökumenisch gesonnener Theologe und Schriftsteller und wurde ein Freund der Fürstin Amalie von Gallitzin. Den sinnesfrohen Freund der Fürstin präsentierten am Nachmittag des…
  • Werke von Alexander G. Zakharov zum „Erotischen Sinneswandel“Münster-Wolbeck. Mit den Damen von Henri de Toulouse-Lautrec sind sie nicht zu verwechseln, die Werke des „erotischen Sinneswandels“ von Alexander G. Zakharov. Prägnant und eher scharf konturiert sind die Formen und Farben – rot und  schwarz  prägen die Akte unter den 48 großformatigen Werken. In Gold sind sie gerahmt –…
  • Sendenhorst. Ein Marienkonzert von beeindruckender Vielfalt bot am Freitagnachmittag die Stadt- und Feuerwehrkapelle in St. Martin in Sendenhorst. Wer Marienlieder und somit Gesang erwartet hatte, wurde zunächst mit einer jungen Violinisten überrascht. Sophie Richter aus Münster, kurzfristig nach Ausfall der vorgesehenen Sängerin und einer anderen Violinistin eingesprungen, machte das Konzert…
  • Stadtmuseum Münster erhält Fotosammlung von Ralf EmmerichMünster (SMS) Wertvoller Zugewinn für das Stadtmuseum Münster: Der umfangreiche analoge und digitale Bestand des Fotografen Ralf Emmerich bereichert nun die Sammlung Fotografie. Die Aufnahmen entstanden seit den 1970er-Jahren bis heute. Zur Übergabe der Bildersammlung kamen (v.l.) Stadträtin Cornelia Wilkens, Ralf Emmerich und Dr. Barbara Rommé, Leiterin des Stadtmuseums Münster,…