Live-Benefizkonzert in Münsters Autokino

Münster – 6.5.20] Die Auswirkungen der gegenwärtigen Corona-Pandemie stellen für viele
Kulturschaffende eine existenzielle Bedrohung
dar. Die Schließung der Theater und Absagen von
Veranstaltungen gleichen einem Berufsverbot.
Wann der Betrieb wieder aufgenommen werden
kann, ist unklar. Das trifft besonders die freien
und privaten Theater hart. Um sie zu unterstützen
haben einzelne Münsteraner Bürgerinnen und
Bürger ein Benefizkonzert ins Leben gerufen. Am
Samstag, 9. Mai, um 21 Uhr findet es unter dem
Titel „Münster für Künstler“ im neuen Autokino
am Hawerkamp 13 statt. Mit ihrem Live-Auftritt
zeigen sich bekannte Münsteraner Musiker
solidarisch mit der schauspielenden Zunft: Götz
Alsmann, die „gemüsikalischen“ Zucchini Sistaz, der Chansonnier Jean-Claude Séférian gemeinsam
mit dem Saxophonisten Jan Klare sowie die Newcomerin Country-Popsängerin Van de Forst. Das
Bühnengeschehen wird in hoher Auflösung auf einer Leinwand übertragen, es gibt kleine
Einspielfilme, die die Arbeit der betroffenen Spendenempfänger vorstellen, der Ton kommt über
Funk aus dem Autoradio. Der WDR überträgt das Konzert im Live-Streaming auf der Facebook-Seite
der Lokalzeit.
Veranstalter ist das Cineplex Münster, Kooperations-Partner der Benefiz-Veranstaltung sind der
WDR, MCC Halle Münsterland, HRC Service & Sicherheit, GWK (Gesellschaft zur Förderung
westfälischer Kulturarbeit), Stadt Münster und das Wolfgang Borchert Theater. OB Markus Lewe
hat die Schirmherrschaft übernommen. Ursprünglich war die Initiative aus dem Gedanken
erwachsen, dem WBT in dieser schwierigen Zeit zur Seite zu stehen, doch Intendant Meinhard
Zanger und sein Team wollen sich solidarisch mit allen weiteren privaten und freien Theatern in
Münster zeigen. „Uns geht es zur Zeit nicht gut, aber manchen geht es noch schlechter“, so Zanger.
So wurde eine Runde von zehn Theatern und Solokünstlern evaluiert, die es nach Selbstaussage
besonders schwer trifft. Dazu zählen Theater Titanick, Boulevardtheater, Freuynde + Gaesdte, Der
Kleine Bühnenboden, Theater Charivari, Cactus e.V. und vier SolokünstlerInnen. Es ist wichtig, die
Vielfalt und die Solidarität in Münsters Kulturlandschaft zu zeigen und zu erhalten, damit sie auch
weiterhin das Stadtleben maßgeblich mitprägen kann.
Pro PKW wird ein Eintritt von 55 € genommen, von denen jeweils 50 € an die Spendenempfänger
gehen. Zu weiteren Spenden wird aufgerufen. Karten sind erhältlich unter
https://www.cineplex.de/muenster/

Zum Thema.:  Film, Theater, Musik: Kinder und Jugendliche werden aktiv

WOLFGANG BORCHERT THEATER ● AM MITTELHAFEN

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Am Freitag, den 22.02.08 um 19:30 Uhr und am Sonntag, den 24. 02.08 um 16 Uhr wird im PZ des Schulzentrums Wolbeck eine Theateraufführungstattfinden. Gespielt wird "Die Geschichte von den Stundenblumen" - frei nach dem Kinderbuch "Momo" von Michael Ende. Das Theaterstück wurde vonder Leiterin der Theater-AG und Lehrerin des…
  • Münster. Eine Vortragsreihe des Theaters Münster in Kooperation mit dem Stadtmuseum Münster und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster Die Vortragsreihe DER ERSTE WELTKRIEG UND DIE KÜNSTE im Gedenkjahr 2014 verstand sich als erster Teil einer Trilogie, die sich mit der deutschen Kunst- und Kulturgeschichte im 20. Jahrhundert auseinandersetzt. 2015 widmen sich…
  • Die deutschen Theater haben sich in einem gemeinsamen Internetportal zusammengeschlossen. Auf der Website www.theaterverzeichnis.de lassen sich jetzt bundesweit Theaterbesuche optimal planen, so der Betreiberdes Internetauftritts, die Deutschland24.de GmbH. Mit mehr als 2000 Einträgen aus 713 Städten biete das Portal ein vollständiges Bildüber die deutsche Theaterlandschaft. Pünktlich zum Start der neuen…
  • Barockes Tanztheater steht am Freitag, 16. September, 20 Uhr, auf dem Programm des Barockfestes 2005. "Der Meerestrompettist" wird vom Tanz-Theater-Ensemble "Teatro Arcimboldo" aus Basel auf der Bühne des Kleinen Hauses der Städtischen Bühnen in Münster präsentiert. Tanztheater erzählt Lebensgeschichte eines "barocken" KünstlersVier Tänzerinnen und Tänzer, ein Schauspieler und die Musiker…
  • Religion und Musik: Texte fundieren außergewöhnliches Kammerkonzert in der FriedenskircheMünster-Angelmodde. „Was haben Religion und Musik miteinander zu tun?“ Diese Frage leitete am Freitagabend durch das Kammerkonzert in der Friedenskirche. Pfarrer Hartmut Hawerkamp bettete die zwei von professionellen Musikern gespielten Werke in Texte ein; es spielte das Erato-Quartett Münster, bestehend aus Namjeong Kim und Stefan Marx, Violine, Magdalena Steiner, Viola,…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
RSS