Line Dance: ZWAR-Gruppe genießt ungewöhnliche Tanzform

Line Dance: ZWAR-Gruppe genießt ungewöhnliche Tanzform 2
Die Trainerin Julia Hundt zeigt Mitgliedern der Line-Dance-Gruppe von ZWAR-Hiltrup die Schritte zur nächsten Musik. Foto: A. Hasenkamp, Fotograf in Münster.

Münster-Hiltrup. „Vor und Rück und Side und Step … “ Am Donnerstag ist Line Dance-Zeit im Hiltruper Museum, eine von vielen Zwar-Gruppen in Hiltrup trifft sich dort zum Üben. „Line dance ist eine Tanzform, bei der einzelne Tänzer unabhängig von der Geschlechtszugehörigkeit in Reihen und Linien vor- und nebeneinander tanzen. Die Tänze sind passend zur Musik choreografiert, die meist aus den Kategorien Country und Pop stammt.“ so erklärt es die Website des TUS Hiltrup – zu ihm gehört die Trainerin, Julia Hundt.

Feste Partner unnötig beim Line Dance

Feste Partner sind nicht nötig, auch muss es nicht die gleiche Zahl an Männern und Frauen sein. Das macht es einfacher für alle, die keinen Partner fürs Tanzen begeistern können. Männer sind Mangelware – in Hiltrup ist Ulrich Thiele der einzige in der Zwar-Gruppe. Andernorts liege der Anteil bei bis zu 30 Prozent, sagt Hundt. Erst gibt es die Trocken-Übung, Hundt tanzt vor und nennt die Schritte, dann geht es mit Musik los, „Summer Fly“ erklingt. Nicht alles ist Country-Musik: „Wollt ihr was Bestimmtes, Bossa Nova?“ Einflüsse aus den USA gehören dazu, aber auch Irisches. Angekettete Sklaven hätten den Tanz erfunden, die Chain Gangs. Ganz einfach sind die Abfolgen nicht – „Mach das bitte noch einmal!“ – „Schön, dass dir das auch mal passiert …“ Es gibt viel Applaus und gute Laune. Und dann gleich das nächste Stück: „Das ist eigentlich einfach, nur ein bisschen unlogisch … Rock Step Shuffle Rocking Chair – 5, 6, 7, 8 …“ Die Begriffe sind immer in Englisch und das habe einen großen Vorteil: Sie sind international. Da kann man sich auch auf Mallorca oder in Frankreich gleich einreihen. Und einmal hatten sie eine Gruppe aus Polen zu Gast, die gern in Münster auch Line Dance machen wollten.

Zum Thema.:  Münsters OB-Kandidaten diskutieren Altenpflege und Quartierspolitik beim ASB

Angebote für Line Dance in Münster

Inzwischen gibt es die Line Dance-Gruppe seit drei Jahren, seit dem Januar 2013. Zwölf gehören zu der Gruppen, die sich zu den Fortgeschrittenen zählen darf. Jetzt, in den Ferien, waren acht i nHiltrup dabei.
Eine Freundin aus Hamburg hatte Edeltraud Olszewski auf die Idee gebracht. Das kam nicht von ungefähr, denn Städte aus Deutschlands Norden wie Hamburg und Lübeck zählen zu den Hochburgen des Line Dance. „Nur im Münsterland ist gähnende Leere“, sagt Julia Hundt. Aber beim TUS laufen drei Einsteiger-Kurse. Die Teilnehmer seien im Alter von 30 und aufwärts. „Die vertragen sich.“
Die Zwar-Gruppe ist bereits einige Male aufgetreten, so in der Stadthalle Hiltrup und im Rathaus der Stadt Münster. Zuerst übten sie im „Caffe Papageno “, als das nicht mehr ging, fanden sie das Hiltruper Museum.

Bemerkenswert synchron: Keine leichte Aufgabe bei vielen der komplexen Abfolgen von Schritten im Line Dance. Foto: A. Hasenkamp, Fotograf in Münster.
Bemerkenswert synchron: Keine leichte Aufgabe bei vielen der komplexen Abfolgen von Schritten im Line Dance. Foto: A. Hasenkamp, Fotograf in Münster.
Line Dance scheint Freude zu machen. Foto: A. Hasenkamp, Fotograf in Münster.
Line Dance scheint Freude zu machen. Foto: A. Hasenkamp, Fotograf in Münster.

hiltrup-zwar-line-dance hiltrup-zwar-line-dance

(Visited 435 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*