Lewe gratuliert Preußen-Fans zum „Spirit of Fair Play“-Award

Lewe gratuliert Preußen-Fans zum „Spirit of Fair Play“-Award
Prof. Manfred Lämmer übergab den „Spirit of Fair Play Award 2020“ im Namen der „European Fair Play Movement“ (EFPM) an Vereinspräsident Christoph Strässer, Fanvertreter Benjamin Sicking und Fanvorstand Burkhard Brüx (v.l.) im Rahmen des Heims

Teilen heißt kümmern!

Zuletzt aktualisiert 17. August 2021 (zuerst 16. August 2021).

Internationale Auszeichnung für Protest gegen Rassismus im Stadion / Oberbürgermeister lobt aufrechte Haltung der Fußballfans

Münster (SMS). Die Fans des SC Preußen Münster sind seit dem vergangenen Samstag, 14. August 2021, Träger des „Spirit of Fair Play Award 2020“, einer internationalen Auszeichnung der „European Fair Play Movement“ (EFPM) mit Sitz in Wien.

Den Preis haben die Fans erhalten, weil sie beim Drittligaspiel des SCP gegen die Würzburger Kickers am 14. Februar 2020 geschlossen eingetreten waren gegen Rassismus im Fußballstation. Prof. Manfred Lämmer überreichte die Auszeichnung im Namen der EFPM. Oberbürgermeister Markus Lewe gratuliert den Anhängern des SCP zu dieser Ehrung: „Ich freue mich sehr, dass die aufrechte Haltung der Preußenfans bei diesem wichtigen Thema anerkannt wird. Wenn es um Rassismus und Ausgrenzung geht, steht Münster zusammen und zeigt Flagge. Die Preußenfans sorgen dafür, dass das auch in unserem Fußballstadion gilt.“

Die Jury der EFPM wurde auf die Fans des münsterschen Vereins aufmerksam, weil sie sich vorbildlich verhalten hatten, als der Würzburger Spieler Leroy Kwadwo während des Spiels am 14. Februar vergangenen Jahres rassistisch beleidigt wurde. Nachdem ein Zuschauer im Preußenstadion Affenlaute in Kwadwos Richtung rief, zeigten die umgebenden Fans auf den Rufer. So konnte er gefunden und festgenommen werden, im gesamten Stadion waren „Nazis raus“-Sprechchöre zu hören. Lob für die spontane Reaktion gab es auch direkt nach dem Spiel von vielen Seiten – unter anderem von dem ghanaisch-stämmigen Leroy Kwadwo selbst, vom Trainer der Würzburger Kickers, Michael Schiele, und vom Deutschen Fußball-Bund. 

Foto: Prof. Manfred Lämmer übergab den „Spirit of Fair Play Award 2020“ im Namen der „European Fair Play Movement“ (EFPM) an Vereinspräsident Christoph Strässer, Fanvertreter Benjamin Sicking und Fanvorstand Burkhard Brüx (v.l.) im Rahmen des Heimspiels des SCP gegen Alemannia Aachen. Foto: Preußen Münster.