„LeseLeeze“: Maßanfertigung für Münsters Stadtbücherei

Zuletzt aktualisiert 15. Februar 2022 (zuerst 10. Februar 2022).

Leuchtend gelbes Lastenrad rollt ab Mitte April durch die Stadt / Mobile Leseförderung auf öffentlichen Plätzen, in Kindergärten und Schulen / Langfristige Kooperation mit Stiftung „Bürger für Münster“

Münster (SMS). Es ist geschafft, die neugebaute „LeseLeeze“ der Stadtbücherei ist startklar. Ab Mitte April rollt sie durch die Stadt – randvoll bepackt mit Büchern, Spielen und Bastelmaterialien sowie mit Kissen und Decken für gemütliche Leseerlebnisse. Bestaunen lässt sich das leuchtend gelbe Lastenrad mit den bunten Punkten und dem enormen Stauraum bereits ab Freitag (11.2.) im Eingangsbereich der Stadtbücherei am Alten Steinweg. „Mit der ‚LeseLeeze‘, für die sich in den vergangenen zwei Jahren viele sehr engagierte Menschen mit ihren speziellen Kenntnissen und praktischen Fähigkeiten stark gemacht haben, können wir unsere Idee von der mobilen Leseförderung optimal umsetzen“, freut sich Büchereileiterin Stefanie Dobberke.

„LeseLeeze“ ist ein Gemeinschaftsprojekt d

Die „LeseLeeze“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Stadtbücherei mit der Stiftung „Bürger für Münster“ und dem Freundeskreis der Stadtbücherei. Während die Bürgerstiftung und der Freundeskreis erfolgreich Spenden für das Projekt sammelten, bildete sich um Christiane Schelletter, Freiwilligenkoordinatorin der Stadtbücherei, und Carsten Topp, Vorlesepate der Stadtbücherei, ein ehrenamtliches „LeseLeezen“-Team, das demnächst für die praktische Umsetzung der Einsätze verantwortlich ist.

Die Fahrerinnen und Fahrer steuern mit der „LeseLeeze“ markante öffentliche Plätze im gesamten Stadtgebiet an und bringen die Angebote der Stadtbücherei zu den Menschen – auch zu denen, die mit Büchern und anderen Medien noch nicht so vertraut sind. Außerdem kann die „LeseLeeze“ von Kindergärten, Schulen oder Seniorenheimen gebucht werden.

„Im direkten Dialog vor Ort – zum Beispiel mit einer Vorlese-Aktion auf einem Spielplatz – Freude am Lesen zu vermitteln und den freien Zugang zu Medien zu ermöglichen, das sind die Ziele, für die sich die Projektbeteiligten langfristig gemeinsam einsetzen möchten“, sagen Katrin Florian von der Bürgerstiftung und Wilhelm Breitenbach vom Freundeskreis der Stadtbücherei. „Dass das Konzept viele Münsteranerinnen und Münsteraner überzeugt, zeigt auch die große Spendenbereitschaft, die von Privatpersonen über eine Pfandbon-Aktion in den Super-Biomärkten bis hin zu weiteren Unternehmen reicht.“

In Gievenbeck gefertigt

Der Wunsch, mit einem eigenen Lastenrad an verschiedenen Orten Lust aufs Buch zu machen, entstand im Team der Stadtbücherei, nachdem es sich 2018 und 2019 am Projekt „bookbike nrw“ beteiligt und erste Erfahrungen mit einem Büchereifahrrad gesammelt hatte. Fahrradspezialist Harry Stam baute die elektrisch angetriebene „LeseLeeze“ schließlich in seiner Werkstatt in Gievenbeck. In Zusammenarbeit mit Architekt Dirk Paulsen und in enger Abstimmung mit den künftigen Nutzerinnen und Nutzern waren zuvor viele Ideen gesammelt und kreative Pläne gemacht worden, die anschließend einem strengen Realitäts-Check unterzogen wurden. Entstanden ist eine maßgefertigte „LeseLeeze“, die ein echter Hingucker ist und hervorragend zur Fahrradstadt Münster passt.

Weitere Informationen gibt es auf www.leseleeze-muenster.de. Dort sind demnächst auch die Einsatztermine zu finden. Ansprechpartnerin bei der Stadtbücherei Münster ist Christiane Schelletter, Tel. 02 51/4 92-42 11.

Foto (v.l.): Die neue „LeseLeeze“ ist ein Gemeinschaftsprojekt, das die Stadtbücherei zusammen mit der Stiftung „Bürger für Münster“ und dem Freundeskreis der Stadtbücherei stemmt. Katrin Florian, Margarete Kordt (beide Stiftung „Bürger für Münster“), Ellen Benkhoff, Wilhelm Breitenbach (beide Freundeskreis der Stadtbücherei), Christiane Schelletter (Stadtbücherei), Anne Leusmann (Stiftung), Carsten Topp (ehrenamtliches „LeseLeezen“-Team) und Dr. Nils Beese (Stadtbücherei) haben sich in den vergangenen zwei Jahren gemeinsam mit vielen anderen engagierten Menschen für die „LeseLeeze“ eingesetzt. Foto: Stadt Münster/MünsterView. Veröffentlichung mit dieser Pressemitteilung honorarfrei.

Foto: Probefahrt erfolgreich absolviert: Carsten Topp vom ehrenamtlichen „LeseLeezen“-Team freut sich auf die Touren ab Mitte April. Foto: Stadt Münster/MünsterView.