Leitbild Aasee: Erholungsgebiet, Rückzugsgebiet – Bürger gefragt

Zum Leitbild für den Aasee in Münster heißt es auf der Homepage der Stadt Münster:

„Der Aasee ist Münsters größtes und wichtigstes stadtnahes Erholungsgebiet. Ob zum Joggen, Spazieren gehen, Segeln, Ausspannen – um Freunde zu treffen oder Essen zu gehen – das 90 Hektar große Areal ist für die Münsteranerinnen und Münsteraner ein Geschenk.
Aber auch die Gäste der Stadt schätzen die Nähe zur City, das Grün und die frische Luft. Darüber hinaus ist der Aasee im Westen aber auch Rückzugsgebiet für seltene Tierarten, ein wichtiges Ökosystem für Amphibien und Wasservögel.
Ist das Wetter gut, treffen sich Hunderte von Menschen mit ganz unterschiedlichen Interessen dort: Spazieren gehen und Rad fahren, segeln und angeln, joggen und grillen, Hunde ausführen, sich zu einem Glas Wein oder Bier mit Freunden treffen und große oder kleine Veranstaltungen besuchen.
Ein zeitgemäßes Nutzungskonzept für den Aasee

Was viele Menschen lieben und nutzen, muss geschützt werden, damit sein Wert erhalten bleibt.
Wir sehen das an jedem Wochenende im Sommer: Am Montag in der Frühe sind die Aasee-Wiesen mit Müll und Picknickresten übersät. Veranstaltungen führen zu Übernutzung und zur Schädigung der Grünflächen. Und es gibt Wünsche nach noch mehr Freizeitangeboten am Aasee. Dem gegenüber steht die Frage, wie die Landschaft geschützt werden kann und das Naturerlebnis am See weiter möglich bleibt.

Natürlich kann die Stadt einen Katalog mit Regeln und Verboten entwickeln. Aber hilft das? Und sind die Menschen in unserer Stadt damit einverstanden?
Oberbürgermeister Markus Lewe und die beteiligten Fachämter der Stadtverwaltung – Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung, Münster Marketing und Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit – haben die Bürgerinnen und Bürger eingeladen, über diese und viele andere Fragen zur Zukunft des Aasees und der ihn umgebenden Landschaft zu diskutieren. Ziel ist ein gemeinsam entwickeltes Aasee-Leitbild und ein zeitgemäßes Nutzungskonzept. “ http://www.stadt-muenster.de/farbe/aktionen-in-muenster/aasee-leitbild.html

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Münster/Aasee. Joggen, Segeln, Tretboot fahren, Natur erleben, Entspannen, Spazierengehen, Picknicken, Leute treffen, Kunst genießen, Events besuchen - rund um den Aasee geht viel für Jung und Alt. Und nicht nur die Münsteranerinnen und Münsteraner nutzen die vielfältigen Angebote gern, auch für die Gäste der Stadt ist der Aasee ein beliebtes…
  • "Masterplan Aasee": Bilanz und Ausblick bei Diskussion im MühlenhofMünster (SMS) Fünf Jahre "Masterplan Aasee": Was hat sich verändert? Was funktioniert gut, wo gibt es noch Handlungsbedarf? Diese Fragen stehen im Zentrum einer Diskussionsveranstaltung am Freitag, 11. November, zu der die Stadt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger einlädt. Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr im Gräftenhof im Mühlenhof am…
  • Münster, Welche Schwerpunkte setzen die Bürgerinnen und Bürger für den städtischen Haushalt 2011? Wo kann gespart werden? Für welche Aufgaben soll in Zukunft gleich viel oder sogar mehr Geld ausgegeben werden? Diese und weitere aktuelle Fragen stehen im Mittelpunkt der "Bürgerumfrage 2010". Über 5200 Fragebögen verschickt die Stadt in diesen…
  • Münster (SMS) Die Stadt setzt auf die Meinung der Bürgerinnen und Bürger: Wie zufrieden sind sie mit Münster? Wie zufrieden mit ihrem Ortsteil und ihrem Viertel? Was muss passieren, damit die Stadt auch in Zukunft attraktiv bleibt? Bei welchen Projekten zur Stadtentwicklung liegt den Menschen eine Beteiligung am Herzen? Diese…
  • Stadtregion Münster erreicht zweite Stufe im LandeswettbewerbMünster (SMS) Die zwölf Kommunen der Stadtregion Münster haben mit ihrem Konzept zur interkommunalen Zusammenarbeit die zweite Stufe eines Landeswettbewerbs erreicht. Nun kann die Stadtregion mit finanzieller Unterstützung des NRW-Ministeriums für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr ihren Beitrag im Detail ausarbeiten. Das berichteten Oberbürgermeister Markus Lewe und Ostbeverns Bürgermeister Wolfgang…
Follow by Email
RSS