Lady Carneval der AKG Emmerbachgeister der Session 2017 im Portrait Alexandra Ahlers ist allgegenwärtig im Tanz-Geschehen der AKG

„Versprochen ist versprochen“: Ludger und Christian Ahlers präsentieren die zukünftige Lady Carneval der AKG, Alexandra Ahlers. „Versprochen ist versprochen“: Ludger und Christian Ahlers präsentieren die zukünftige Lady Carneval der AKG, Alexandra Ahlers. Foto: A. Hasenkamp, Fotograf in Münster.

Münster-Amelsbüren. Die neue Lady Carneval der AKG Emmerbachgeister ist dem Tanzen eng verbunden, ist schon lange dort Trainerin und Betreuerin und ihre Familiengeschichte weist zurück in die Anfänge der Karnevalsgesellschaft: Alexandra Ahlers.
Ihr Motto lautet: „Tanzen, Lachen, Singen und die Hüfte schwingen. Kommt Amelsbür’n zu mir und zusammen feiern wir!“

Die 1991 geborene Sozialpädagogin arbeitet in der Berufsvorbereitung mit Jugendlichen in Ahlen und wohnt in Hiltrup-West. Sie hätten schon immer mehr einen Bezug zu Amelsbüren gehabt, sagt sie. Ihre Mutter Gabriele gründete mit Claudia Albers 1997 die Emmerbachstrolche; ihr Vater Alfons war 33 Jahre im Elferrat; ihr Großvater Ernst Eggemann ist Gründungsmitglied der AKG.
Ihre AKG-Karriere startete sie vor 20 Jahren: Sie war Emmerbachgeist des Session 1997/98, ist Gründungsmitglied der Emmerbachstrolche und tanzte dann in der Emmerbachflotte. Seit fast zehn Jahren finde man sie „hinter den Kulissen, als Trainerin und Betreuerin der Tanzgruppen“. „Die Kinderprinzessin habe ich ausgelassen.“ Still hält sie wohl nur beim Nähen, „besonders natürlich von Karnevalskostümen.“ Ab dem Tag vor ihrer Proklamation, die am 12.11. stattfindet, lasse sie ihr Trainer-Amt ruhen, auch das Betreuen des Tanzmariechens, auch wenn ihr das nicht leichtfalle.

Lady Carneval lässt Tanz-Aktivität für eine Session ruhen

Dann wird sie als Lady unterwegs sein. Da kämen 30 bis 40 Termine zusammen, schätzt Stefan Schmidt, Präsident der AKG. Hilfreich beim Ausstaffieren war eine Langzeit-Wette, die sie im Alter von etwa zehn Jahren mit ihrem Vater startete: Wer rät die Farbe des Kleids der Lady Carneval richtig? „Ich habe gewonnen.“ Der Preis: Er zahlt ihr Kleid, wenn sie Lady Carneval wird.
Über die Farbe darf gerätselt werden, denn „das entscheiden die Ladies ganz alleine“, so Schmidt. Die Emmerbachstrolche haben schon angefangen: Pink? Rot? Grün?
Ein weiteres Versprechen bescherte der Karnevalsgesellschaft den Sponsor des Sessions-Orden. „Versprochen ist versprochen“, erklärt Christian Ahlers und spricht damit auch für seinen Vater Ludger, Inhaber der Agentur. Beide sind Senatoren der AKG, seit 1987 bzw. 2009. Wenn sie Lady Carneval werde, habe er vor vier Jahren versprochen, würden sie den Orden sponsern. Das taten sie denn auch. Zur Freude von Stefan Schmidt, Präsident der AKG: „Ich musste diesmal nicht suchen und jemanden beknien.“ Christian Ahlers betont, sie wollten das Ehrenamt stützen. Vereine wie die AKG hätten viele feste Kosten, da müsse man helfen. „Sonst ist das eine Sache, die schnell vorbeigehen kann.“ Nun seien sie „stolz darauf, die Lady Carneval präsentieren zu dürfen“. Zur Proklamation kommen sie mit ihren Mitarbeitern.
Den Orden schmücken neben einem großen Drachen drei grazile Tänzerinnen und eine Lady Carneval. Aber deren Farben sind nicht verbindlich für Alexandra Ahlers.

http://www.a-k-g.de

(Visited 63 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Projekt soll Anpassung des Waldes fördern
Über Andreas Hasenkamp 6368 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*