„KulturVorOrt Wolbeck“: Name für Förderkreis-Nachfolger gefunden

Zuletzt aktualisiert 10. April 2018 (zuerst 12. April 2013).

Münster-Wolbeck (agh). Im zweiten Anlauf fand der Förderkreis Drostenhof zu Münster-Wolbeck einen neuen Namen für den Verein: Er soll „KulturVorOrt Wolbeck“ heißen. Dafür gab es 14 von 16 Stimmen, zwei waren dagegen.

Es war der zweite Anlauf zur Namensfindung. In sehr lebendiger Diskussion hatte sich zuvor bei der regulären Mitgliederversammlung Mitte Februar keine Dreiviertel-Mehrheit finden lassen (die WN berichteten am 17.2.). Am Freitagabend fand sie sich schließlich im Pfarrsaal von St. Nikolaus. Wieder beteiligten sich viele am Für und Wider, erneut appellierte der Vorsitzende Raymund Droste zu Senden, sich zusammenzunehmen.  Dann fiel der Vorschlag „Kultur in Münster-Wolbeck“ von Hein Hoebink mit 2 zu 14 Stimmen durch. Es blieben Varianten mit „VorOrt“: KulturVorOrt Münster-Wolbeck und KulturVorOrt Wolbeck. „Münster“ muss nicht drin sein – diese Variante fiel einhellig durch. Würde nun der dritte und letzte Vorschlag die nötigen 12 von 16 Stimmen bekommen? Ja, er bekam zwei Stimmen mehr als nötig. Die Erleichterung war vielen anzusehen.

„VorOrt“: nicht nur ein Wortspiel

Das „VorOrt“ ist nicht nur ein Wortspiel zum Kultur „vor Ort“ in diesem „Vorort“ Münsters. Das wurde in vielen Redebeiträgen deutlich: Es spiegelt zum auch den von vielen  geschätzten Vorteil, für Konzerte und anderes nicht immer Münster fahren zu müssen. Geschätzt wird auch, dass man hier vor und nach dem Event und in der Pause immer Bekannte treffen kann.

Schon gezeigt wurde ein erster Entwurf, wie der neue Name sich mit dem neuen Logo und Slogan für Wolbeck verbinden soll: „Münster Wolbeck Historisch lebendig“. Die Gestaltung will der Verein aber in Ruhe angehen.
Außerdem beschloss die Versammlung eine Satzungsänderung. Sie macht es möglich, den „Raumwart“ am Veranstaltungsort Christuskirche für seine organisatorischen Aufgaben, auch mit den Sitzgelegenheiten, zu entlohnen. Der Vorstand, so verdeutlicht eine weitere Änderung, wird „ehrenamtlich und unentgeltlich“ arbeiten. Sehr erfreut nahm die Versammlung die Bereitschaft von Karl-Heinz Kleintje zur Kenntnis, doch noch weiter als Kassenwart zu dienen. Die Zustimmung war einhellig. Möglich machte dies Hans Rath, der als Helfer hinzugestoßen ist. So kann Kleintje sich auf die Kasse konzentrieren.
Der Name des Vereins sei zweitrangig, so der Vorsitzende, wichtig seien „gute Veranstaltungen und dass die Leute kommen“.  Etwa zum nächsten Konzert am  Freitag, den 17. Mai 2013 um 20 Uhr: „Pastorale Fantasien, lyrische Momente“ bietet Werke mit Horn, Violine, Bratsche und Klavier von Bach, Beethoven und Brahms, gespielt von Musikern aus Korea, Japan und China.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Förderkreis Drostenhof zu Münster-Wolbeck e. V.Der Förderkreis Drostenhof zu Münster-Wolbeck e. V. wurde im Mai 2000 als gemeinnütziger Verein gegründet. 2013 ging er über in den Verein KulturVorOrt Wolbeck. Die Veranstaltungen findet meistens statt im Saal der evangelischen Christuskirche in Wolbeck. Hier ein älterer Text zum Förderkreis Drostenhof zu Münster-Wolbeck "Er initiiert und fördert Kulturangebote…
  • 20. Geburtstag von KulturVorOrt Wolbeck und Förderkreis DrostenhofMünster-Wolbeck. Heute ist der Geburtstag, gefeiert werden kann er erst später - daher hat das Wolbeck-Portal zum Jubiläums-Tag einmal alle verfügbaren Beiträge zum Jubiläum der ehrenamtlichen Veranstalter der vermutlich wichtigsten kulturellen Veranstaltungen Wolbecks zusammengefasst und erschlossen. Und es könnte noch eine Diashow geben zum Jubiläum. Alle Beiträge zu KulturVorOrt Wolbeck…
  • Das Jürgen Bleibel-Quartett spielt für ausgesuchte Jazz-Standards. Bleibel hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese Musikart dem bisher auch weniger Jazzhörenden Publikum näher zu bringen und selbstverständlich auch den „eingehörten Liebhabern“ einen Hörgenuss zu verschaffen. Das Konzert gehört zum Programm des Förderkreis Drostenhof zu Münster-Wolbeck  e.V.  Details zum Jazz-Erlebnis im…
  • Der Förderkreis Drostenhof zu Münster-Wolbeck e. V. entstand im Mai 2000. Seine Ziele sind laut Satzung: "Er initiiert und fördert Kulturangebote für den Stadtteil Münster-Wolbeck im Drostenhof und unterstützt die Aktivitäten des Westpreußischen Landesmuseums." Ein abwechslungsreiches Angebot von Veranstaltungen wie Rezitations-Abende, musikalische Darbietungen, Vorträge und Sommerfeste soll dem Wunsch vieler…
  • Münster-Wolbeck. Der stellvertretende Vorsitzende des Förderkreises und Eigentümer des Drostenhofes, Franz-Pius Graf von Merveldt, ist am frühen Mittwochnachmittag durch aktuelle Diskussionen um dessen zukünftige Nutzung verhindert, doch stellvertretend ist das neue Jahresprogramm, so Schriftführerin Inge Sappok, „in gräflichem Blau gehalten“.   Der Förderkreis Drostenhof dankt ihren 180 Mitgliedern aus ganz…
Follow by Email
RSS