Kreatives und Rückblick auf 30 Jahre Bahnhof Wolbeck

Besondere Weihnachts-Kreationen haben schon Tradition im Jugendzentrum Bahnhof Wolbeck. Beim Tag der offenen Tür gab es am Sonntag im Jugendzentrum Bahnhof Wolbeck für die Gäste, darunter auch einige Politiker, neben Kaffee und Kuchen im wohnlichen Café auch einen Tüten-Kalender mit limitierter Auflage von acht Exemplaren und mit einem besonderen Etwas:

Die Monate waren mit geschlossenen Augen aufgemalt, doch immer wenigstens zu erahnen, und mit Handabdrücken der Autorinnen und Autoren versehen. Zum Wolbecker Jahr der Jubiläen steuert der Bahnhof ein 76 Heft bei: „30 Jahre Jugendzentrum Bahnhof Wolbeck e.V. Eine Lebensgeschichte“.

(Visited 23 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Halloween und Blumen: Geh nicht fort ...
Über Andreas Hasenkamp 6368 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*