Kreativer Blick auf Alkoholkonsum

Münster.- Nicht auf den mahnenden Zeigefinger, sondern auf Witz, ungewohnte Sehweisen und Geschichten aus dem Alltag setzten junge Kreative im jüngsten Wettbewerb der städtischen Initiative "Voll ist out".  Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 24.05.2006 mit.

Das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien hatte mit attraktiven Preisen rund 150 Jugendliche motivieren können, selbst Plakatideen für die Alkohol-Präventionskampagne zu entwickeln. Die besten Entwürfe sind jetzt in der Stadtbücherei  ausgestellt.

Britta Lütke-Wenning und Georg Piepel von der Fachstelle Suchtvorbeugung zeigten zur Ausstellungseröffnung dem stellvertretenden Leiter der Stadtbücherei, Günter Riemers, die siegreichen Motive. Sie sind noch bis zum 10. Juni am Alten Steinweg zu sehen.

(Visited 20 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Gemeinsam junge Familien in Münster stärken
Über Andreas Hasenkamp 6505 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*