Königsball Schützenverein Hubertus 2011

Münster-Angelmodde. An neuem Ort, in neuem Glanz feierte der Schützenverein  Hubertus Angelmodde  von 1951 e.V. seinen Königsball. Nämlich in der Friedenskapelle in den Loddenbüschen. Die Renovierung der traditionell genutzen Turnhalle der Annette-Schule hatte zu diesem Schritt gezwungen, der anscheinend keine nennenswerten Nachteile hat: Die 190 Plätze waren mehr als ausverkauft, stellte die stellvertretende Geschäftsführerin und Pressewartin Susanne Eickholt fröhlich fest.

So zog das Königspaar Veit Söllner mit Ehefrau Gabi, Kaiserpaar Thomas und Karin Lindart, der Hofstaat Sabine Teupe und Walter Hinze sowie Sabine und Andreas Kortmann, Adjudant Erich Gödecker und Jungschützenkönig in einen vollen Saal mit schon royalem Ambiente ein, in dem am anderen Ende ein schön geschmückter Tisch wartete, geehrt rechts mit Fahne und Säbel, links vom Spielmannszug.

Die „Haus- und Hof-Band“, die „Fernandos“ – schon über zehn Jahre mit von der Partie – spielte zur Premiere mit Schwung zum ersten Tanz auf. Auf Bewährtes verließ sich der Verein auch bei der Bewirtung; die übernahm Horst Schubert vom „Friedenskrug“, der Vereinskneipe. Der Vorsitzende, Peter Rumphorst, begrüßte zum Königsball im Jahr des 60. Jubiläums seines Schützenvereins Gesandschaften des Orts- und Schützenvereins Gremmendorf, der Angelmodder Bürgerschützen mit Königspaar Engelbert und Gabriele Honkomp,  Gesandte von „Dicke Eiche“ und die „Knubbbenschützen“.Zu deren Ball vom letzen Wochenende sagte Rumphorst noch: „Ein toller Ball,wir kommen gerne wieder“ – das könnte auch für die Hubertusschützen gelten. Drei Schützen hängten noch die Fahne ihres Vereins über dem Entrée auf – die Friedenskapelle könnte dauerhaft Ort des Königsballs werden. Befassen wird sich damit die Jahreshauptversammlung im Januar. Mit Orden oder Anstecknadel geehrt wurden Alfons Muhr, eines von zwei Gründungsmitgliedern, für drei Jahre als Kaiser, Hubert Meyer und Peter Lindart. Als mitreißende Überraschung traten die „Schlossknacker“ auf, die neun Tänzer der KG Schlossgeister. Sie, trainiert von Carmen Lübke und Ingo Giesen, überzeugten bei ihrer Generalprobe zum „Bayerischen Wüstenabenteuer“.
Die Tombola lockte mit einer Ballon-Rundfahrt als Hauptgewinn, gestiften von Jochen Gläser.

Fotos Königsball 2011 der Hubertusschützen Angelmodde

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Münster-Angelmodde. Lokale Geschichte zieht Interessierte an – zumal in Angelmodde, einem Dorf, das wie wenige andere seine Geschichte in Chroniken aufgearbeitet hat. Am Mittwochabend erzählte Kajo Plassmann von den Heimatfreunden Angelmodde, wie aus dem Sitz der Herren von Angelmodde ein Stadtteil von Münster wurde. Ganz anschaulich hatte Plassmann das letzte…
  • Münster-Angelmodde. Die Karnevalsgesellschaft „Die Provinzler“ startet am Samstag mit Überraschungen und einer Sorge in ihre Session 2012: Die Tanzgruppe „Stadtmädchen“ ist mit neuem Programm dabei und jetzt etwas enger den Provinzlern verbunden (siehe WN vom …), es gibt eine brandneue Website: „provinzler-angelmodde.de“, gestaltet von Vereinsmitglied Stefan Reifeld, soll am Samstag…
  • Preis für Forschungen über Demetrius Gallitzin in Münster verliehenMünster-Angelmodde (Andreas Hasenkamp). Die Forschung über den Sohn der Fürstin von Gallitzin bildete am Samstag einen Schwerpunkt einer Preisverleihung der Gallitzin-Stiftung in der Rüstkammer des Rathauses zu Münster. Demetrius Augustinus von Gallitzin, 1770 geboren, wuchs in Münster und Angelmodde auf. Seine Mutter traute Demetrius Augustinus von Gallitzin wenig zu Wenig…
  • Ausstellung mit Werken von Rike Overhage50 größere und noch einmal so viele kleine Werke von Rike Overhage zeigte am Pfingstwochenende 2015 eine Ausstellung im Saal der Friedenskirche: Bemalte Seidenstoffe, gegenständliche und abstraktere Gemälde in Öl und Aquarelle, Kreidezeichnungen, viele ihrer späten Arbeiten in Ton. Das sei aber nur etwa ein Viertel ihres künstlerischen Schaffens. Künstlerin…
  • Hier finden Sie Auszüge des Programm des "Tages des offenen Denkmals"  2008 in Münster für Münsters Südosten - Münster-Wolbeck, Angelmodde und Hiltrup  sind hervorgehoben. Ein Programmheft  ist kostenlos in der Münster Information im Stadthaus 1, der Stadtbücherei, den Bezirksverwaltungen und vielen anderen Stellen erhältlich. Vergangenheit aufgedeckt Tag des offenen Denkmals…
Follow by Email
RSS