Kinderschützenfest des Schützenvereins Hubertus Angelmodde von 1951 Kinder- und Jugendzirkus Alfredo zu Gast

Kinderschützenfest des Schützenvereins Hubertus Angelmodde von 1951 Kinder- und Jugendzirkus Alfredo zu Gast
Die Schützen treten an zu Ehren des Kinderschützenkönigs des Jahres 2017, Lukas Benger, und im Hintergrund wartet schon der Zirkus Alfredo.

Münster-Angelmodde. Wenn der Schützenverein Hubertus Angelmodde von 1951 die Kinder Angelmoddes zum Kinderschützenfest ruft, dann hat er ein volles Programm zum Mitmachen zu bieten.

Los ging es am Sonntag mit dem Antreten, diesmal auf dem Spielplatz an der Birkenheide hinter der Grundschule, ein Platz, der Schatten zu bieten hat. Dann ging es mit Musik der Kapelle des Vereins zur Pfarrwiese der St. Bernhard-Kirche.

Dort konnten sich die Kinder von sechs bis 13 Jahren vor allem am Kinderkönigsschießen beteiligen. Dirk Borgert hatte viele Korken in das Druckluft-Gewehr zu stopfen: Die Kinder zielten ganz gut, sagte er nach einer halben Stunde. „Dat fluppt.“ Daneben gab es noch viel zu tun: Der Verein hatte ein Glücksrad organisiert, Dosenwerfen, Malen von Motiven rund um ein Schützenfest und einen Ballon-Wettbewerb.

Vor allem gab es diesmal etwas zu Bestaunen: Der Kinder- und Jugendzirkus Alfredo aus Hiltrup war gekommen und zeigte Ringtrapez hoch in der Luft und Gruppenakrobatik. Bei schönstem Wetter war auch der Clown mit der für alle feuchten Wasser-Nummer willkommen. Schützenpräsident Hubert Meyer war beim Grange-Fest am Stand der Schützen Nachbar des Zirkus gewesen und mit Thomas Egbers ins Gespräch gekommen. Und er konnte den Zirkus, der sonst auf allerhand Stadtfesten außerhalb von Hiltrup auftritt, etwa in Borghorst oder Telgte, für das Gastspiel auf der Pfarrwiese gewinnen. Meyer ging dafür mit dem Hut durch die Reihen der Besucher, denn der Zirkus finanzierte sich und manche Anschaffung aus Spenden.

Das Schützenfest der Erwachsenen des Schützenverein Hubertus Angelmodde 1951 steigt vom 8. bis 11.6.2018.

 

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Kinderschützenkönigin traf LeprechaunMünster-Angelmodde. Der Schützenverein Hubertus Angelmodde von 1951 hat eine neue Kinderschützenkönigin: Lara Hennig brachte am Sonntag auf der Wiese von St. Bernhard mit dem 347. Schuss den Rest des Ziels zu Fall. Ihr König ist Luca Hennig, teilte Benjamin Schwienheer mit. Mit Korken aus einem Luftdruckgewehr waren die Kinder dem…
  • Münster-Angelmodde. Der Star des Konzerts für Querflöte, Altsaxophon und Harmonium war nicht einfach eine „kleine Orgel“, sondern ein Instrument eigenen Charakters. Am Sonntagnachmittag drehte sich alles um das von der Firma Mannborg 1941, vor 70 Jahren hergestellte Harmonium – und um vier 2011 verfasste Uraufführungen aus der Feder von drei…
  • Münster-Angelmodde. Ein reichhaltiges Konzert mit ungewöhnlichen Zusätzen erlebten am Sonntagabend die zwei Dutzend Gäste in St. Bernhard.Pfarrer Klaus Wirth begrüßte die Musiker Ute und Winfried Kloppert und den Künstler Jürgen Kottsieper. Drei über mannshohe Papierrollen mit abstrakten Bleistiftzeichnungen standen nebeneinander auf den Stufen im Altarraum. Das ließ an ein Tryptichon…
  • Münster-Angelmodde. Sie sind tragische Helden einer kriegerischen Zeit und ihre Weisen verlangen nach zugreifendem Gesang und Musik. „Thurot and other Celtic Heroes“ bekamen das Verdiente am Sonntag im Konzert im Pfarrzentrum St. Bernhard. Im spanischen Galizien eröffneten Arne Tigges am Klavier und Annemete Hein an der Flöte die Reise in…
  • Münster-Angelmodde. „Einen kleinen Namen“ hätten sie, meinte bescheiden ein Sänger von „Bon Timbre“ vor dem Konzert. Einen Namen haben sie auch in Münster: Der Pfarrgarten von St. Bernhard hatte sich am Samstagabend gut gefüllt für das Konzert der sechs Sänger. Kleiner Name, große Stimmen Fast auf den Tag vor einem…
Follow by Email
RSS