Johannespassion von J. S. Bach in Wolbeck zu hören

Angelmodde, Gremmendorf, Wolbeck. Die Johannespassion von Johann Sebastian Bach wird am Samstag, 23. März um 20:00 Uhr in der Kirche St.-Nikolaus in Wolbeck aufgeführt. Das Konzert sei "ein Highlight des kirchenmusikalischen Programms" der Katholischen Kirchengemeinde St. Nikolaus Münster, schreibt die Gemeinde.

Pfarrer Jörg Hagemann freut sich auf dieses Konzert „Die Johannespassion bietet eine eindrucksvolle Möglichkeit der Einstimmung in die Heilige Woche, die am Palmsonntag beginnt und auf das Osterfest hinführt.“
Mitwirkende bei der Aufführung unter Leitung von Ralf Blasi  sind Evelyn Reismann (Sopran), Sandra van Gemert (Alt), Michael Berner (Tenor), Maximilian Kramer (Bass), das Vokalensemble Anna Katharina aus Coesfeld und Concerto Barocco.

Die Johannes-Passion (Passio Secundum Johannem, BWV 245) ist neben der Matthäus-Passion die einzige vollständig erhaltene authentische Passion von Johann Sebastian Bach. Sie ergänzt den Evangelienbericht nach Johannes von der Gefangennahme und Kreuzigung Jesu Christi durch Choräle und frei hinzugedichtete Texte und gestaltet ihn musikalisch in einer Besetzung für vierstimmigen Chor, Gesangssolisten und Orchester. Das etwa zwei Stunden dauernde Werk wird in der St.-Nikolaus-Kirche als Konzertmusik aufgeführt, hat seinen ursprünglichen Platz jedoch im Gottesdienst und wurde am Karfreitag, 7. April 1724, in der Leipziger Nikolaikirche uraufgeführt.

Eintrittskarten (freie Platzwahl) sind im Pfarrbüro St. Nikolaus und den Ortsbüros der Kirchengemeinde zum Preis von 15,- Euro (10,- Euro ermäßigt für Schüler, Studenten und Rentner) und an der Abendkasse erhältlich. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Kirchengemeinde: www.st-nikolaus-muenster.de

(Visited 64 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*