Jobcenter Münster geht auf Arbeitgeber zu

Zuletzt aktualisiert 17. März 2018 (zuerst 19. Dezember 2011).

Münster. Das Jobcenter Münster verzahnt seinen Arbeitgeberservice enger mit der Vermittlung von Langzeitarbeitslosen. Der neue Arbeitgeber- und Vermittlungsservice (AGVS) startet Anfang Januar 2012, wenn die Arbeitsgemeinschaft mit der Arbeitsagentur endet und das Jobcenter die Betreuung von Arbeitslosengeld-II-Empfängern komplett in Eigenregie übernimmt.

Neuer Service startet Anfang Januar im Stadthaus 2 in Münster

Der AGVS löst den gemeinsamen Arbeitgeberservice von Agentur für Arbeit und Jobcenter ab. Dessen zentrale Aufgabe ist es, Stellenangebote von Arbeitgebern aufzunehmen und geeignete arbeitslose Bewerber zu vermitteln. Ein wichtiges Instrument dafür ist die Jobbörse der Arbeitsagentur.Der neue Service geht den Weg auch in umgekehrter Richtung. „Wir wollen künftig noch stärker auf Arbeitgeber zugehen und fragen, was wir tun müssen, damit ein bestimmter Arbeitsloser eine offene Stelle besetzen kann“, sagt Jobcenter-Geschäftsführer Ralf Bierstedt. Je besser Job und Bewerber zusammenpassten, umso größer die Chance auf ein dauerhaftes Arbeitsverhältnis.Hin und wieder falle es Arbeitslosen schwer, auf Arbeitgeber zuzugehen oder ihre Stärken und Fähigkeiten positiv zu präsentieren. Bierstedt: „Wir wollen den Arbeitslosen intensiv auf das Gespräch mit dem Arbeitgeber vorbereiten und ihn gegebenenfalls sogar dabei begleiten.“

Neue Arbeitgeber- und Vermittlungsservice kooperiert mit Jobcoaches

Dabei arbeitet der neue Arbeitgeber- und Vermittlungsservice eng mit den Jobcoaches im Jobcenter zusammen, die Arbeitslose auf die Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt vorbereiten.Damit will das Jobcenter effektivere Vermittlungsarbeit leisten. „Mehr Unternehmen sollen das Jobcenter als fähigen Dienstleister auf dem Arbeitsmarkt nutzen und schätzen lernen“, so Bierstedt. Dafür will der neue Service auch auf Messen und mit Veranstaltungen werben.Die Vorbereitungen für den Wechsel zum neuen Arbeitgeber- und Vermittlungsservice werden in diesen Tagen abgeschlossen. Arbeitgeber können den AGVS künftig im Stadthaus 2 am Ludgeriplatz erreichen: Telefon 02 51 / 6 09 18-900, E-Mail Jobcenter_AGVS@stadt-muenster.de

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Um rund 20 000 Betreuungskräfte steigt der Bedarf in pflegenden und sorgenden Berufen, rechnet das Bundesministerium für Gesundheit - Auswirkung des so genannten Pflegestärkungsgesetzes, das am 1. Januar 2015 in Kraft tritt. Auch die Träger in Münster wie das Rote Kreuz, die Diakonie oder die Mobilen Sozialen Dienste melden Bedarf.…
  • Münster (SMS) Das städtische Jobcenter erweitert seinen Informations- und Bewerbungsservice für Arbeitsuchende im Erdgeschoss des Stadthauses 2 am Ludgeriplatz. Dazu wird das Ladenlokal, in dem sich zurzeit die Jobbörse befindet, ab Donnerstag, 24. November, umgebaut. Während des Umbaus informieren und beraten die Jobcoaches des Arbeitgeber- und Vermittlungsservice über Stellenangebote (Tel.…
  • 21.04.2008. Der Beschäftigungsanstieg in Münster bleibt landesweit spitze: Zwischen Juni 2006 und Juni 2007 wuchs die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in der Westfalenmetropole um 3082 auf insgesamt 133.399 an. Erneuter Beschäftigungszuwachs um 2,4 Prozent Arbeitsplatz  Dies bedeutet laut Statistik der Arbeitsagentur ein Plus von 2,4 Prozent. Unter allen kreisfreien Städten…
  • Münster. „Unsere Stadt hat gemeinschaftlich Herausragendes zu bieten. Und genau durch Gemeinschaft sind wir stark.“ Oberbürgermeister Dr. Berthold Tillmann weiß um das  Pfund, mit dem Münster wuchern kann. Die Mischung aus Wissenschaft und Lebensart gebe Münster ein unverwechselbares Profil. Als besonderes Merkmal, „auf das andere Hochschulstandorte mit Neid blicken“, nannte…
  • Münster.  Großen Beifall findet die Premiere des "Forum Gesundheitswirtschaft Münsterland" im Universitätsklinikum Münster bei Prof. Dr. Dr. Heribert Meffert, dem Vorsitzenden des Beirates von Münster Marketing. Veranstaltet wird das Gesundheitsforum am Montag, 8. Oktober, vom Universitätsklinikum Münster, den Münsterland-Kreisen, der Ärztekammer Westfalen-Lippe  und der Stadt Münster. Unterstützt wird es vom…
Follow by Email
RSS