Jahrestagung der China-Arbeitsgemeinschaft

Karriereplanung und Publikationsmöglichkeiten sind zwei Schwerpunkte der diesjährigen Jahrestagung der China-Arbeitsgemeinschaft am 5. und 6. Februar im Institut für Sinologie und Ostasienkunde der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

 

Bundesweites Nachwuchswissenschaftler-Treffen in Münster

Die Arbeitsgemeinschaft junger China-Wissenschaftler wurde 1992 gegründet. Ziel ist es, den Informationsaustausch innerhalb des Fachs zu stärken. Die Jahrestagung bietet Nachwuchswissenschaftlern und wissenschaftlichen Universitätsmitarbeitern die Möglichkeit, die eigenen Forschungen zu diskutieren, wissenschaftliche Kontakte zu knüpfen und Netzwerke aufzubauen. Rund 20 Nachwuchswissenschaftler stellen ihre Forschungsfelder und Forschungsergebnisse vor. Prof. Dr. Reinhard Emmerich, Direktor des Instituts für Sinologie und Ostasienkunde der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, hält die Eröffnungsrede. Insgesamt werden in Münster 50 Tagungsgäste aus dem deutschsprachigen Raum erwartet.

(Visited 30 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Sozialforscher bündeln Kompetenzen: Wissenschaftler der Universität Münster gründen neue Forschu
Über Andreas Hasenkamp 6507 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*