Internetbroschüre ‚Übergang Schule-Beruf‘ hilft weiter

Teilen heißt kümmern!

Münster. Auch wenn die Sommerferien noch weit entfernt scheinen, machen sich Schülerinnen und Schüler der "letzten" Klassen schon längst Gedanken, wie es nach der Schule weitergehen soll.

Schule – und dann?

Für alle, die noch keinen festen Ausbildungsplatz haben, bietet die Internetbroschüre "Übergang Schule-Beruf" der Arbeitsgemeinschaft "Jugendsozialarbeit" einen guten Überblick. Mit Unterstützung des städtischen Amtes für Kinder, Jugendliche und Familien sind dort viele Tipps und Anregungen zusammengefasst. Die Adresse lautet: jugend.muenster.de/uebergang.
"Was will ich machen?" lautet die erste Frage, wenn die Schule endgültig vorbei ist. Wer kann Fragen beantworten und informieren? Schon wenige "Klicks" eröffnen viele Möglichkeiten. Von Abendgymnasium bis Wehrdienstberatung reicht die umfangreiche Adressenliste mit Ansprechpartnern, die auf dem Weg in die Zukunft helfen.

Schulische Angebote, Berufsvorbereitung …

Ob weitere schulische Angebote, Berufsvorbereitung, Finanz- und Wohnhilfen oder individuell zugeschnittene Angebote für Jugendliche mit Behinderungen, die Internetadresse "Übergang Schule-Beruf" ermöglicht die unterschiedlichsten Zugänge in die Arbeitswelt.

Auch ein freiwilliges soziales Jahr, Praktika im Ausland oder Au-Pair Vermittlung stehen auf der langen Liste der Möglichkeiten, die regelmäßig aktualisiert wird. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 04.04.2008 mit.

Die mobile Version verlassen