Hippenmajor Senior und Junior beehren Wagenbauer vor dem ZiBoMo-Umzug

Teilen heißt kümmern!

Münster-Wolbeck. Der Countdown für den Ziegenbocksmontag läuft und der Hippenmajor macht mit großem Tross neugierig eine Runde zu den Wagenbauern.

Beim Hippenmajors-Wagen geht es nur noch um den Teppich: Bis auf die Rutsch-Sicherung ist dort alles fertig, der Wagen glänzt. Gleich neben ihm bietet der Handwagen der Fußgruppe SEK Müll ganz anderes fürs Auge. Ralf Reisener und Klaus Masiak kümmern sich am Samstagvormittag um die letzten Aufgaben am Wagen des Hippenmajors, während der Reinhard I mit seinen Adjutanten Gerrit Schumann und Peter Sechelmann mit ZiBoMo-Präsident Gustel Schroer und Karl-Heinz Schapmann im Schlepptau die Rundfahrt fortsetzt.

Zwei andere Neugierige sind noch dabei, die es im Vorjahr nicht waren: Jugenhippenmajor Niklas Fischer und seine Adjutantin Marina Koop sind mitgekommen. Reinhard I hatte sie gefragt, die Antwort war klar.

Gleich zwei Gruppen arbeiten auf dem Hof Lohmann. Bernd Lohmann erhält vor dem Wagen der Pumuckels aus Reinhard I Hand einen Orden. Die Fußball-Freunde nebenan bohren noch und müssen die Luftballon-Malerei vom Vorjahr übertünchen – die Aufstiegs-Erfolge des VfL Wolbeck warten noch auf ihren Umzugs-Glanz. Auf dem noch einzubauenden Mini-Fußballfeld stehen schon Figuren, die Hermann-Josef Ringbeck und Roland Mende gern mit Marina und Niklas präsentieren. Marina ist seit zweieinhalb Jahren aktive Fußballerin, jetzt in der U13.

Dann geht es weiter, Engel und Abtrünnige stehen noch auf der Rundfahrt-Liste, Bölkstoffbengels und der CCH Hiltrup, Taucher, Kegelschlümpfe und Holzfäller.

Eine lange Reise ist es für die ZiBoMo-Spitzen, und doch nur ein Bruchteil der 72 teilnehmenden Gruppen. So bleibt der Umzug am 16. Februar auf für den Hippenmajor spannend.

Fotogalerie zur Rundfahrt des Hippenmajors zu den Wagenbauern

{smoothgallery folder=images/stories/wolbeck/zibomo/2009/20090207-wagenbauer-rundfahrt&sort=asc&timed=true} 

shares