Hippenmajor Andreas II. besucht Tanzgruppen der ZiBoMo Jugendhippenmajorin Leah I. verleiht Orden

Münster-Wolbeck. Wenn 53 Tänzerinnen der Tanzgruppen der KG ZiBoMo den Marschblock zeigen, dann beeindruckt das – auch bei einer Probe, ohne Kostüme. Auch Hippenmajor Andreas II. Westenberg, der den Tänzerinnen am Samstag in der Zweifach-Turnhalle an der Seite seiner Adjutanten Martin Graß und Frank Krause, von denen einer noch nicht Hippenmajor war, seine Aufwartung machte, sich bedankte bei den Tänzerinnen, Trainerinnen und Betreuerinnen. Krause und Graß hatten noch schnell eine Hebefigur gezeigt, dann boten die Mädchen Spagat und Sprünge.
Nach dem verdienten Applaus verteilten die Jugendhippenmajorin Leah I. Westenberg und ihre Assistentin Mara Bruns Orden – sie hatten alle Hände voll zu tun. Westenberg und Bruns tanzen selbst nicht. Leah I. stand vor einigen Jahren vor der Frage, bei den Großen mitzutanzen – und entschied sich dagegen. Viele tanzten schließlich schon, seit sie sechs Jahre alt sind – der Vorsprung sei schwer aufzuholen. Dem Wolbecker Karneval sind beide dennoch schon lange verbunden. Noch in ihrer Grundschulzeit zogen beide bei der Fußgruppe von Bruns Vater mit, Westenberg schaute sich den karnevalesken Lindwurm aber auch schon vom Straßenrand aus an. Besonders begeistert ist sie vom „Frühschoppen“. Da feiere eine riesige Menschenmasse friedlich. Und wenn die Tanzgruppen auftreten, ließen sich alle von ihren faszinieren. Obendrauf gibt’s noch Wolbecker Rock von „Cherry T“.
Als Jugendhippenmajorin und Adjutantin wollen sie die „Zickensitzung“ besuchen – einer von vier Terminen an jenem Abend. Und dann die Gala-Sitzung.

 

(Visited 30 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  "Zickensitzung" zieht viele Damen an - und auf die Bühne
Über Andreas Hasenkamp 6367 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*