Hiltruper Weihnachtscircus 2015: Premiere gelungen

Hiltruper Weihnachtscircus 2015: Premiere gelungen 1
Premieren-Vorstellung 2015 des Weihnachtscircus Hiltrup. Foto: anh.

Münster-Hiltrup. Ein faszinierendes Ganzes aus Akrobatik und Witz, Eleganz und Kraft, Rasanz und beherrschter Langsamkeit, Dunkel und glänzender Helligkeit bot am Sonntag die Premiere des Weihnachtscircus Alfredo. Profis aus dem Ausland ergänzten die vielen Nummern der Kinder und Jugendlichen. [ Link zu Fotos vom Hiltruper Weihnachtscircus 2015 s. u.]

Auf der freistehenden Leiter jonglierte Benjamin Pfund, als Mann aus Gold legte er bei der Handstand-Äquilibristik noch einige Schwierigkeits-Grade zu. Beunruhigend war die Rola-Rola Akrobatik von Maxim Kriger aus Moskau – die faszinierende Choreographie gelang dennoch. Großartige Körperbeherrschung mit dezentem Charme zeigte das Duo Benélo.

Geht das alles überhaupt? Es muss wohl, schließlich zeigen sie es, beim Seilspringen der „Los Velos“ auf Bällen, die Antipodistinnen von Alfredo mit ihren Rollen, die vier Mädchen, die auf Bällen die Rampe mit 90-Grad-Kurve hinauffahren. Wem das zu einfach ist, der jongliert auf den Schultern der Artisten-Kollegin stehend mit Bällen. Noch näher an das Dach des Zirkus-Zelts ging es mit den Trapez-Künstlerinnen, die auch zu viert auf zwei Trapezen agierten – oder solo im Netz. Wenn man es nicht gesehen hätte, hätte man nicht geglaubt, das Gentleman-Conférencier Jeton es schaffen würde, in die vierte Tasse auf seinem Kopf von seiner Fußspitze aus einen Löffel zu platzieren. Er bestach auch mit einfallsreicher Jonglage. Für ein weiteres Rätsel sorgte Mystica – einige der Kostümwechsel des Familien-Quartetts aus Belgien waren vor aller Augen so schnell – das Wie war nicht erkennbar.

Zum Thema.:  Zirkus Alfredo zu Gast beim Zirkus Flicflac

Ein Gewinn war der vielseitige Clown Luigissimo – auch als Ballettlehrer für zwei Herren aus dem Publikum: Sie zeigten „Schwanensee“.

Zur Show gehört das Licht, geheimnisvolle Ergänzung dramatischer Akrobatik, ob schnell oder in Slow-Motion, das Körper und Kostüme in mitten von Dunkelheit zum Glänzen bringt.

Premieren-Vorstellung 2015 des Weihnachtscircus Hiltrup. Foto: anh.
Premieren-Vorstellung 2015 des Weihnachtscircus Hiltrup. Foto: anh.

Kein Zufall sind auch der zielsicher die Hauptaktion verfolgende Spot-Scheinwerfer und die feinen Licht-Fächer – elegant. Bei den Kindern der Familie Schüwer aus Mauritz standen Double Action Cooperation Ray Style hoch im Kurs – und der Clown. Aber „alle sind gut, fantastisch“ meinte ihr Vater.

Premieren-Vorstellung 2015 des Weihnachtscircus Hiltrup. Foto: anh.
Premieren-Vorstellung 2015 des Weihnachtscircus Hiltrup. Foto: anh.

Nach den großen Finale standen die Artisten von Alfredo – Hokuspokus – schon im Foyer Spalier klatschten und feuerten sich an. Die Premiere war gelungen, die Gäste der nächsten von aacht Vorstellungen standen bereits Schlange.

[ Link zu Fotos vom Hiltruper Weihnachtscircus 2015 ]

 

(Visited 170 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*