Herakles – Antikes Heldentum und seine Kehrseite

Zweifelhafter Ruhm? "Herakles – Antikes Heldentum und seine Kehrseite" ist Thema des Monats im Archäologischen Museum

Helden in antiken Sagen töten Ungeheuer oder beschützen ihr Volk – als bekanntester unter ihnen gilt Herakles. Er und seine Ruhmestaten stehen im Mittelpunkt der Sonntagsvorträge im Archäologischen Museum der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) in Münster.
Paul Bochmann, Student der Klassischen Archäologie, referiert jeden Sonntag im November jeweils ab 14.15 Uhr im Raum F6 des Fürstenberghauses, Domplatz 20-22. Interessierte Zuhörer sind herzlich eingeladen, der Zugang erfolgt über den Eingang des Archäologischen Museums.

Herakles bezwang viele Bestien und löste knifflige Aufgaben. Unerwähnt bleiben hingegen oft die weniger rühmlichen Taten, die seine Schwächen offenbaren. Paul Bochmann beleuchtet in den Sonntagsvorträgen den Begriff des antiken Helden und geht sowohl auf die positiven als auch die negativen Züge ein.

 

Please follow and like us:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*