Heimatfreunde Angelmodde vor Reparaturen am Gallitzin-Haus

Münster-Angelmodde.  Reparaturen sind nötig am Gallitzin-Haus, kündigte Dieter Fischer bei der Jahresversammlung 2014 der Heimatfreunde Angelmodde am Mittwoch im Friedenskrug an: Bei zwei Fenstern sei wegen fehlerhaften Einbaus Wasser in das Holz eingedrungen, es faule. Auch an den Giebeln seien Reparaturen nötig, im Sommer sei die Zeit dafür gekommen.

Giebel und Fenster verlangen Eingreifen / Maria Rebholz und Dr. Wolfgang Klein gewählt

Der Verein stehe finanziell noch ganz gut da, so Dr. Margit Laß. Hans Tacke beantragte als Kassenprüfer auch im Namen von Ferdi Postert die Entlastung des Vorstands. Sie wurde einstimmig erteilt. Maria Rebholz wurde zur neuen Beisitzerin gewählt, Dr. Wolfgang Klein rückt als Kassenprüfer für Postert nach.
Zuvor hatte sich die Versammlung von Jürgen Stockel in einem Bildvortrag in die Welt der astronomischen Uhr des Domes zu  Münster einführen lassen. Wolf und Elisabeth Lammers präsentierten die ersten Exemplare des frisch ausgelieferten Buches „Demetrius Ausgustinus Gallitzin. Eine Lebensgeschichte“. Kajo Plassmann kündete für das nächstes Frühjahr das Erscheinen des nächsten Bandes zur Heimatgeschichte an, in dem es um besondere Bauwerke gehen wird. In Angelmodde würden die Themen knapp, meinte er. Dem widersprach Wolf Lammers:  „Es gibt in Angelmodde genug Themen, Kajo, es gibt nur zu wenige Leute, die darüber schreiben.“
Kümmern will sich der Vorstand, so der Vorsitzende Engelbert  Honkomp, um enie breitere Nutzung des Gallitzin-Hauses. Gern, so antwortete er auf eine Anfrage aus dem Publikum, wolle man gesellige Treffe mit den Mitgliedern veranstalten.

(Visited 162 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*