Heimatabend der Superlative zum Jubiläums-Auftakt

Es war die wohl größte Veranstaltung des Heimatvereins Wolbeck, dieser Heimatabend am Freitag dem 15.01.2010 im Gartenbauzentrum Wolbeck, der zugleich Auftaktveranstaltung des Wigbold-Jubiläumsjahres war. 210 Gäste zählten die Veranstalter vom Heimatverein.

Das Gartenbauzentrum liegt ein gutes Stück außerhalb von Wolbeck, aber näher als die Gaststätte Averhoff. Den Ausschlag dürfte zum einen das stattlich ausgeweitete Programm gegeben haben. Da spielte ein Saxophon-Quintett der Musikschule Wolbeck, der Vorsitzende Josef Leifert hatte kräftig gedichtet, dann sang und erzählte in Plattdeutsch mit Gitarre in der Hand Friedhelm Wacker, einen Sketsch gab es und die Sängerinnen der kfd traten auf. Dazwischen gab es Grünkohl mit allem drum und dran.
Zum anderen war dies der Auftakt der Veranstaltunge zum Jubiläumsjahr des Wigbolds Wolbeck. Wozu der Heimatverallein schon mehr als zehn Veranstaltungen beisteuert.
Beeindruckt von der großen Zahl der Gäste zeigte sich Dieter Alke, Vorsitzender des Bürgerforums Wolbeck, das die Koordination der Fest-Veranstaltungen übernommen hat.

Allerdings fehlten ihm doch die Jugendlichen an diesem Abend. Wenn der Heimatverein kräftig um den jungen Nachwuchs werbe, dann werde er seine Mitgliederzahl sogar verdoppeln könne, versprach Alke.

Please follow and like us:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*