Hauptschulen arbeiten erfolgreich – Hauptschulabschluss bleibt vergleichbar

Teilen heißt kümmern!

Düsseldorf. Zu den heute im Schulausschuss vom Ministerium für Schule und Weiterbildung dargestellten Regelungen der Kultusministerkonferenz (KMK) zu den Hautschulabschlüssen erklärt der Stellvertretende Vorsitzende und Schulexperte der CDU-Landtagsfraktion, Bernhard Recker: 

"Hauptschulen arbeiten erfolgreich und wir sorgen dafür, dass die Abschlüsse bundesweit vergleichbar bleiben. Bei PISA-E 2006 wurde auch deutlich: Die Bundesländer, die die Hauptschule abgeschafft haben, haben auch die schlechtesten Bildungsergebnisse! Es zeigt sich, dass die Abschaffung der Hauptschule keine Probleme löst, sondern verschärft.

Übrigens streben rund 30 Prozent der Gesamtschüler auch den Hauptschulabschluss an. Das sollte immer bedacht werden. Wir stehen auch weiterhin für alle Schulformen und für vergleichbare und passgenaue Standards für jede Schulform."