Hansa-Business-Park: Flächennutzungsplan liegt aus

Teilen heißt kümmern!

Münster. Der Flächennutzungsplan soll im Bereich des geplanten Hansa-Business-Parks in Amelsbüren in Teilflächen geändert werden. Der Grund: Die aktuellen Darstellungen passen nicht mit dem Bebauungsplan zusammen, der zurzeit für das neue Gewerbe- und Industriegebiet im Süden der Stadt aufgestellt wird.

Flächennutzungsplan

Wer sich über die vorgesehene Änderung des Flächennutzungsplans informieren möchte, kann die Unterlagen bis zum 13. November im Kundenzentrum des Stadthauses 3, Albersloher Weg 33 einsehen. Dort können auch Stellungnahmen abgegeben oder zur Niederschrift erklärt werden. Außerdem sind die Pläne in Münsters Stadtnetz unter www.muenster.de/stadt/stadtplanung zu finden.

Infos zur geplanten Änderung bis zum 13. November im Stadthaus 3 und im Stadtnetz

Die Änderung des Flächennutzungsplans betrifft vor allem ein Waldstück an der Autobahn A1, das künftig als gewerbliche Baufläche ausgewiesen werden soll. Dagegen sollen östlich des Kappenberger Damms Gewerbeflächen zurückgenommen werden. Außerdem soll die neue Straße zwischen Wiedaustraße und Kappenberger Damm nicht mehr als Hauptverkehrsstraße dargestellt werden.

shares