Gymnasium: Französisch-Leistungskurs nimmt teil am Team-Online-Wettbewerb

Teilen heißt kümmern!

Die Kultusministerkonferenz hat sich dafür ausgesprochen, den Jahrestag des Elysée-Vertrages regelmäßig im Schulunterricht hervorzuheben mit dem Ziel, Schülerinnen und Schülern einen zusätzlichen Anstoß für das Interesse am Partnerland und das Erlernen der Fremdsprache zu geben. So beteiligen sich am 22. Januar 2009 die Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Französisch der Jahrgangsstufe 13 am Gymnasium Wolbeck unter der Betreuung ihres Kurslehrers Dr. Stefan Schuler am landesweiten Internet-Team-Wettbewerb in ihrer Fremdsprache.
Dieser Wettbewerb ist aus Anlass des 40. Jahrestages des Elysée-Vertrages und der deutsch-französischen Gipfelkonsultationen vom Institut français in Düsseldorf und dem Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen an allen weiterführenden Schulen des Landes ausgeschrieben worden. Besonderes sprachliches Wissen und kreative Textkompetenzen gepaart mit landeskundlichen und aktuellen Europa-Kenntnissen, aber auch ein sicherer Umgang mit den modernen Kommunikationstechnologien werden von den Abiturientinnen und Abiturienten verlangt. Dabei gilt es auch, ein Wettrennen gegen die Zeit zu gewinnen: die komplexen Fragen sind nur eine bestimmte Zeit im Netz verfügbar. Die Messlatte ist hoch angelegt: Von den 200 landesweit teilnehmenden Schulen errang 2006 der Leistungskurs 13 von Dr. Schuler den stolzen ersten Platz in diesem spannenden virtuellen Wettlauf gegen die Zeit. Die Wolbecker Schülerinnen und Schüler lösten die vom Anforderungsgrad her schwierigsten Fragen sprachlich und zeitlich souverän in der schuleigenen hochmodernen Sprachenwerkstatt. Das Siegerteam wird auch in diesem Jahr im Bildungsportal des Ministeriums für Schule und Weiterbildung sowie auf den Internetseiten des Institut français bekanntgegeben. Gespannt sind nun alle auf den Countdown am 22. Januar.