Gute Verbraucherstimmung – RWI und ifo senken dennoch Prognosen

Die Stimmung in der Wirtschaft bessert sich, und auch die Verbraucher zeigen sich recht gut gelaunt und geben munter Geld aus: Drei Monate vor der Bundestagswahl deutet einiges darauf, dass Deutschland sich langsam von der Rezession erholt.

Die Verbraucherstimmung zeigt wieder einen leichten Aufwärtstrend, teilte die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) mit. Ein Grund dafür sei der noch recht robuste Arbeitsmarkt. Positive Wirkung auf das Konsumklima zeigten auch die zuletzt bei null liegende Inflationsrate und die deutliche Rentenerhöhung, die zum 1. Juli ansteht.Im Juli erwarten die GfK-Forscher für das Konsumklima einen Wert von 2,9 Punkten nach 2,6 Punkten im Juni. Ob es sich dabei bereits um den Beginn einer nachhaltigen Erholung handle, sei aber fraglich. Wie eine dunkle Wolke hängt der im Herbst drohende Anstieg der Arbeitslosenzahlen über dem zarten Pflänzchen Aufschwung. 

Nach Einschätzung des ifo Instituts kommt die Wirtschaft dann auch 2010 noch nicht wieder auf die Beine. Für dieses Jahr prognostizierte das ifo einen Rückgang des Bruttoinlandsprodukts (BIP) um 6,3 Prozent, 2010 werde die Wirtschaftsleistung dann noch einmal um 0,3 Prozent nachgeben. Das Essener Wirtschafts-Forschungsinstitut RWI sieht derweil nach einem drastischen Konjunktureinbruch im laufenden Jahr für 2010 wieder einen ersten Silberstreif am Horizont. Die Abwärtsbewegung scheine gebremst. Für 2010 wird wieder mit einem leichten Wachstum der Wirtschaftsleistung um 0,2 Prozent gerechnet.

(Visited 25 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Opel: Konzepte entwickeln statt Steuergelder in die USA überweisen
Über Andreas Hasenkamp 6472 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*