Grundlagenwissen zur Selbständigkeit: Neue Existenzgründer-Seminare 2012 in Münster

Zuletzt aktualisiert 19. November 2015 (zuerst 11. Januar 2012).

Auch 2012 veranstalten das Institut Gründungsoffensive in Zusammenarbeit mit dem leitenden Dozenten Dr. Stefan Borchert wieder zweitägige Existenzgründungsseminare in Münster.

An folgenden Terminen können sich angehende Selbständige und Jung-Unternehmer/innen über die Grundlagen und
Anforderungen einer selbständigen Existenz informieren:
1.) Freitag, 24.02. und Samstag, 25.02.2012

2.) Donnerstag, 26.04. und Freitag, 27.04.2012

3.) Freitag, 29.06. und Samstag, 30.06.2012

4.) Donnerstag, 30.08. und Freitag, 31.08.2012

5.) Donnerstag, 04.10. und Freitag, 05.10.2012

6.) Donnerstag, 29.11. und Freitag, 30.11.2012

Alle Veranstaltungen finden im SMC-Seminar-Center an der Gropiusstraße 7, in 48163 Münster (im Gewerbegebiet von Amelsbüren gegenüber der Eymann-Sauna), statt. Es handelt sich um eine mit EU-Mitteln geförderte Bildungsmaßnahme des Bundes, welche vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) auf Einhaltung der vorgeschriebenen Richtlinien (Qualität und Neutralität) geprüft ist. Ziel des Seminars unter Leitung von Diplom-Kaufmann Dr. Stefan Borchert ist die Vermittlung der Anforderungen und Abläufe eines erfolgreichen Starts in die Selbständigkeit für Gründungsinteressenten und Jungunternehmer/ -innen. Dazu werden die wesentlichen Themen wie Behördengänge/ Anmeldungen, Geschäftskonzept, Gründungs- und Rechtsformen, Marketing, Rentabilität, Steuern, Finanzierung und Fördermöglichkeiten besprochen.

Das zweitägige Seminar findet jeweils von 9.00 bis 18.00 Uhr statt, sofern sich mindestens 7 Teilnehmer/innen angemeldet haben. Die Teilnahmegebühr für das aus ESF-Mitteln geförderte Seminar beträgt nur 40,– ?. Neben weiterführenden Unterlagen und Software erhalten die Teilnehmer/ -innen ein für die Bewilligung von Gründungszuschüssen z.B. der Arbeitsagenturen benötigtes Abschlußzertifikat. Nähere Informationen und Anmeldung bis 3 Werktage vor dem ersten Seminartag per Telefon (02871/ 23 55 437), per Email: seminare@DBUC.de oder direkt im Internet unter www.institut-gruendungsoffensive.de. Flyer mit den Seminarinhalten liegen im Berufsinformationszentrum der Arbeitsagentur Münster aus oder können von den angeführten Internetseiten heruntergeladen werden.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Vom 6.-10. November heißt es auch in diesem Jahr "Münster gründet". Das Gründungsnetzwerk Münster mit seinen Partnern bietet in diesem Jahr ein vielfältiges Angebot an Einzelveranstaltungen, Events, Vorträgen, Diskussionsforen, Workshops, Informationsständen und Aktionen für Existenzgründer und Jungunternehmer, aber auch für alle, die sich über das Thema "Existenzgründung" nur einmal informieren…
  • Unter den Teilnehmern einer Studie zum Thema Existenzgründung haben die Wirtschaftsförderung, die IHK Nord Westfalen, die Handwerkskammer und der Technologiepark Sachpreise und Gutscheine verlost. Birgit Neyer (3.v.l.) von der Wirtschaftsförderung Münster überreichte den Gewinnern jetzt ihre Preise. Die glücklichen Existenzgründer sind (v.l.) Petra Schlattmann (Cabriolet- Wochenende), Dr. Martin Brodde (iPod),…
  • Welche konzeptionellen Hilfen gibt es überhaupt noch für Gründer/innen aus der Arbeitslosigkeit? Wie schon vor Jahresfrist bei den Gründer/innen aus ALG I gibt es lt. Regionaldirektionfür Arbeit NRW im neuen Jahr kein Budget mehr für die Sonstigen Weiteren Leistungenwie Investitionszuschüsse, Darlehen oder Vorgründungs-Coachings. Das teilt der Unternehmer-Coach Dr. Stefan Borchert…
  • Gründer und junge Unternehmen mit geringem Kapitalbedarf können künftig auf ein innovatives Förderinstrument zurückgreifen: Der neue Mikrofinanzfonds Deutschland soll ihnen einen besseren Zugang zu Darlehen kleineren Volumens ermöglichen. Initiatoren sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, das Bundesministerium für Arbeit und Soziales, die GLS Bank sowie die KfW Bankengruppe. Das…
  • Nordrhein-westfälische Existenzgründer und Mittelständler erhalten über den neuen Mittelstandskredit der NRW.BANK in erheblichem Umfang zusätzliche Fördermöglichkeiten. Allein für 2006 stehen eine Milliarde Euro an sehr zinsgünstigen und flexibel einsetzbaren Förderdarlehen bereit.  Mitfinanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln Das Einsatzspektrum ist breit angelegt und beinhaltet sowohl die Mitfinanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln…
Zum Thema.:  Beratungsprogramm Wirtschaft NRW – Verlängerung bis 2008

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
RSS