Grünschleife in Kinderhaus: Großer Arbeitseinsatz

Münster. Die Grünschleife an der Brüningheide in Kinderhaus wird seit knapp zwei Jahren mit tatkräftiger Unterstützung der Anwohnerinnen und Anwohner auf Vordermann gebracht. Aus der einstmals wenig ansehnlichen Anlage entwickelt sich so langsam, aber sicher ein attraktiver Treffpunkt für das Quartier.

Hundestationen, Schachbretter und Bänke werden installiert

Die Initiative zur Umgestaltung der Grünschleife ist eingebunden in das Programm „Soziale Stadt Kinderhaus-Brüningheide“ und wird mit Mitteln des Bundes, des Landes Nordrhein-Westfalen und der Stadt Münster gefördert. Die Federführung für dieses Projekt liegt beim Amt für Grünflächen und Umweltschutz und beim Sozialamt.

Grünschleife in Kinderhaus

Die nächste große Gemeinschaftsaktion steht am Samstag, 26. Juni, auf dem Programm. Dann möchte das städtische Amt für Grünflächen und Umweltschutz gemeinsam mit den Menschen im Stadtteil neue Schachbretter und Bänke aufstellen und den Pavillon in der Grünanlage aufmöbeln. Außerdem werden mehrere Hundestationen installiert, an denen kostenlos Tüten für die Entsorgung der tierischen Hinterlassenschaften bereitgestellt werden. Wer beim Aktionstag dabei sein möchte, sollte um 11 Uhr vor Ort sein.

Freiwillige Helfer für Samstag, 26. Juni, gesucht

„Nach der großen Beteiligung an den Vorbereitungstreffen im Begegnungszentrum hoffen wir natürlich, das viele fleißige Helferinnen und Helfer kommen werden“, sagt Wolfram Goldbeck vom Amt für Grünflächen und Umweltschutz. Zu tun gibt es sicherlich genug, denn es müssen auch die Wege neu hergerichtet werden und die Sandsteinmauer soll mit noch mehr blühenden Blumen und Kräutern bestückt werden.
Rund drei Stunden sind für die Arbeiten eingeplant. Zum Abschluss können sich die Aktiven dann noch beim gemeinsamen Grillen erholen.

(Visited 39 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Stadtteile bieten kurze Wege für Kooperation Jugendhilfe - Schule
Über Andreas Hasenkamp 6456 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*