Girls‘ Day und Jungentag in Münster wird vorbereitet

Münster.- Am 27. April steht wieder der schon traditionelle Girls‘ Day auf dem Lehrplan vieler Schulen. Die Mädchen ziehen für einen Tag in die Berufswelt, um die Arbeit jenseits der üblichen Wunschberufe kennen zu lernen. Die Jungen bleiben ohne Mädchen in den Schulen zurück. In diesem Jahr soll ein Jungentag das bisherige Angebot in den Schulen ergänzen.
Beim Vorbereitungstreffen der Schulen auf den Girls‘ Day ging es in diesem Jahr entsprechend auch um ein Konzept für die Tagesgestaltung der Jungen.

Ein in der münsterschen Paul Gerhardt Realschule hergestellter Filmbeitrag führt vor, wie Mädchen und Jungen auf den Tag zur Berufs- und Lebensorientierung vorbereitet werden können. "Die bundesweit eingesetzte DVD zeigt, wie der Tag für beide Geschlechter sinnvoll genutzt werden kann", erläutert Andrea Reckfort vom städtischen Frauenbüro. Das Interesse sei groß, ergänzt Andrea Kalk vom Amt für Schule und Weiterbildung. Die Zahl der teilnehmenden Schulen wachse stetig.

Das neue Angebot für Jungen hat das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien gemeinsam mit dem Arbeitskreis Jungenarbeit entwickelt. Es umfasst vier Projektbausteine für Jungen der Klasse sechs. "In diesem Alter ist der Austausch unter Jungen besonders wichtig", so Roland Kober vom Amt für Kinder, Jugendliche und Familien. Also bleiben die Jungen am Girls‘ Day unter sich.

Geschlechterstereotypen hinterfragen

Männliche Identität, Lebens- und Berufswegplanung, Rollenbilder und Sexualität lauten die Überschriften zu Unterrichtseinheiten, die Geschlechterstereotypen hinterfragen sollen. Stärken benennen und eine positive Auseinandersetzung mit dem eigenen Geschlecht fördern seien die Ziele, die häufig spielerisch in der Schule oder auch in Jugendhilfeeinrichtungen anvisiert werden.

Fortbildung "Was machen wir mit den Jungen am Girls‘ Day?" für Lehrende 

Auch in diesem Jahr ist wieder eine Fortbildung "Was machen wir mit den Jungen am Girls‘ Day?" für Lehrende möglich. Weitergehende Informationen zum Jungentag sind im Amt für Kinder, Jugendliche und Familien erhältlich (4 92-51 21); zum Girls‘ Day informiert das Frauenbüro unter 4 92-17 03.

Bitte gib der Seite ein