Girls’ Day bietet Einblick in Technikwelt

Münster.- Am 27. April ist Girls’ Day. Er bietet Mädchen Gelegenheit, einen Tag lang in die Arbeitswelt jenseits "klassischer" Frauenberufe hinein zu schnuppern. Zwar laufen die Anmeldungen auf Hochtouren, dennoch sind aber noch einige Plätze frei. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 29.03.2006 mit.

Wer in einem Krankenhaus hinter die Kulissen sehen möchte, erfährt im Clemenshospital oder der Westfälischen Klinik Münster wie der Heizungs- und Sanitärbereich funktioniert oder die Stromversorgung gewährleistet wird. Beim TÜV können Mädchen den Ingenieurinnen und Verwaltungsangestellten über die Schulter sehen. Was macht eine chemisch-technische Assistentin (CTA)? Welche beruflichen Wege eröffnen sich nach einem Diplomstudiengang in Chemie, Geologie oder Physik? Praktische Antworten auf diese Fragen geben die Mitarbeiterinnen der Tascon GmbH. Am Ende des Girls’ Day wissen Mädchen, warum etwa der Lack am Fahrrad so schnell abplatzen kann.

Einblick in die Produktion von Sicherheits- und Sonnenschutzfolien gibt es in den Hallen der Haverkamp GmbH. Unter Anleitung dürfen die Mädchen bei der Montage Hand anlegen. Schülerinnen, die sich für einen Beruf interessieren, der nicht auf der Angebotsliste steht, sollten selbstständig zur Tat schreiten. Vielleicht gibt es im Bekannten- oder Verwandtenkreis entsprechende Arbeitsplätze, die am "Girls’ Day" zur Verfügung stehen.

Alle Informationen zum Girls’ Day mit Angeboten und Ansprechpartnern auf den Internetseiten des städtischen Frauenbüros: www.muenster.de/stadt/frauenbuero.

(Visited 26 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  „Kodu Game Lab“ - Workshop für Jugendliche in Münster
Über Andreas Hasenkamp 6431 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*