Gigabit-Geschwindigkeiten für Essener Unternehmen

Gigabit-Geschwindigkeiten für Essener Unternehmen
Verlegen-der-Glasfaserkabel-Copyright-Berndt-Fotografie-Koeln-11-Versatel-2019

Düsseldorf/Essen, 2. März 2020 (pm)– Essen wird zur Glasfaserstadt: Der auf Geschäftskunden spezialisierte Telekommunikationsanbieter 1&1 Versatel erweitert in der Ruhrmetropole sein Glasfasernetz und

ermöglicht Essener Unternehmen den Zugang zu Gigabit-fähigem Internet. Damit fällt der Startschuss für eine groß angelegte Glasfaser-Initiative von 1&1 Versatel.

Ob IT-Outsourcing über Cloud-Dienste, digitale Produktionsabläufe oder vernetzte CRM-Anwendungen: Der Einsatz digitalisierter Technologien hat den Bandbreitenbedarf der deutschen Wirtschaft in den vergangenen Jahren um ein Vielfaches erhöht – Tendenz steigend. Um die Chancen der Digitalisierung nutzen zu können, benötigen Unternehmen zunehmend Internet in Gigabit-Geschwindigkeit und damit echte Glasfaser-Anschlüsse. Mit garantierten Bandbreiten von bis zu 100 GBit/s (100.000 MBit/s) ist die moderne Technologie nahezu unbegrenzt skalierbar. Zum Vergleich: Kupferleitungen schaffen maximal bis zu 250 MBit/s und die Koaxialnetze der Kabelanbieter maximal bis zu 1 GBit/s im Download.

1&1 Versatel hat das größte verfügbare Glasfasernetz der Ruhrmetropole und kann somit auf eine gut ausgebaute Infrastruktur aufsetzen. Zusätzlich wird der Telekommunikationsanbieter sein Netz erweitern und eigenwirtschaftlich ausbauen. Ab sofort erhalten Essener Unternehmen passgenaue Gigabit-Angebote – je nach Unternehmensgröße und -bedarf. Diese richten sich explizit nicht nur an Unternehmen in Gewerbegebieten.

Viele Unternehmen scheuen den Wechsel auf Glasfaser vor allem noch mit Blick auf möglicherweise höhere Kosten. Mit einem preisgünstigen Einstiegstarif wird diese Hürde abgebaut: Damit jedes Unternehmen in Essen die Möglichkeit hat, die Vorteile von Glasfaser kennenzulernen, startet 1&1 Versatel mit einem monatlichen Einstiegspreis ab 99 Euro im ersten Jahr.

Verlegen der Glasfaserkabel-
Verlegen-der-Glasfaserkabel-Copyright-Berndt-Fotografie-Koeln-11-Versatel-2019

Für die Stadt Essen ist der Glasfaserausbau ein bedeutender Standortvorteil. Mit steigenden Bandbreitenbedarfen spielt die Verfügbarkeit einer Gigabit-fähigen Telekommunikationsinfrastruktur bei Investitionsentscheidungen von Unternehmen eine immer größere Rolle. Immobilien und Gewerbeflächen sind ohne Glasfaseranbindung immer schwerer vermittelbar. „Der Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) geht davon aus, dass Unternehmen schon 2025 einen Bedarf von 1,3 GBit/s im Down- und 1,1 GBit/s im Upstream haben werden. Glasfaser ist die einzige Technologie, die diese Bedarfe auch abdecken kann“, so Jan Lange, Geschäftsführer von 1&1 Versatel. „Wir freuen uns, dass wir in Essen nun die Voraussetzungen schaffen, damit Unternehmen die Chancen der Digitalisierung nutzen können.“

Interessierte Unternehmen können sich online unter www.1und1.net/essen oder unter der kostenfreien Nummer 0800 40040711 informieren. Hier beantworten 1&1 Experten montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr alle Fragen zum Thema Highspeed-Glasfaser. Zusätzlich sind in Essen Informationsveranstaltungen geplant. Diese geben Interessierten die Möglichkeit, sich im persönlichen Gespräch beraten zu lassen und offene Fragen zu klären. Einladungen werden zeitnah an die Unternehmen versandt.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Bald Breitband für Gewerbegebiete in Süd-Ost?Düsseldorf, 03. Februar 2020 – Vodafone macht den Industriestandort Münster fit für das Gigabit-Zeitalter. Dafür plant der Düsseldorfer Konzern eine wichtige Infrastrukturmaßnahme – den Ausbau eines Glasfasernetzes in den Gewerbegebieten Loddenheide West, Süd-Ost und entlang des Lindberghweges. Insgesamt sollen 369 Unternehmen von einem Glasfaseranschluss profitieren und mit bis zu einem…
  • Resilienz lässt sich trainierenMünster (agh). Auch auf den Anschlag in Münster vom Samstag bezog Dr. Denis Mourlane sein Konzept der Resilienz, der Widerstandskraft. Um sie drehte sich der Vortrag in der Reihe Wissensimpulse am Montag in der Cloud an der Germania-Therme. Resilienz sei die „unentdeckte Fähigkeit der wirklich Erfolgreichen“, so der Untertitel seines…
  • Tobias Beck promises just one more storyMünster. Tobias Beck promises to tell just one more story after 24 minutes. This is better not to be believed in the "Resident Free" program of the world traveler born in Wuppertal in terms of life experience and personality development. In Münster's "Cloud" he quickly captivated the 300 guests with his…
  • Münster (SMS) Im Zuge der Neuerrichtung der Justizvollzugsanstalt (JVA) prüfen die Stadt Münster und die Gemeinde Everswinkel gemeinsam mit dem Abwasserbetrieb TEO, zuständig für Telgte, Everswinkel, Ostbevern und Beelen, Möglichkeiten einer interkommunalen Zusammenarbeit bei der Abwasserbeseitigung. Abwasseranschluss der JVA könnte in die Nachbargemeinde gelegt werden Die Lage der geplanten JVA…
  • Frankfurt a.M., 1. April 2015 - Über die geschäftlichen Vorteile der Cloud und superschnellen mobilen Breitband wird viel diskutiert. Neue Technologien lassen echte Mobilität und on-demand Intelligence Realität werden. Sie ermöglichen es den Menschen, zu ihren eigenen Zeiten zu arbeiten und führen zu schlankeren, produktiveren Arbeitsplätzen. Indessen wird aber wenig…
Follow by Email
RSS