Gewerbeflächenbörse Münsterland

Münster. Für die Gewerbeflächenbörse Münsterland und ihre Nutzer brechen neue Zeiten an. Das bisherige Angebot einer reinen Sachdatenbörse mit knapp 290 Flächen, wird bereits heute schon im Durchschnitt von täglich rund 400 Usern in Anspruch genommen.

Bei einer Pressekonferenz wurden die neuen, bildhaften Möglichkeiten vorgestellt. Neu ist nun die Ergänzung der bildhaften Darstellung des Münsterlandes durch sogenannte Geodaten. Der Interessierte kann das von ihm ausgewählte Industrie- und/oder Gewerbegebiet nicht nur sachlich "ergründen", sondern ebenso mittels Karten- und Luftbilddarstellungen sprichwörtlich genau "unter die Lupe nehmen":

Eine Übersichtskarte zeigt dem möglichen Investor, in welchem Teil des Münsterlandes das entsprechend gewählte Gebiet zu finden ist, in der Detailansicht erfährt er dann ebenso, wie sich die unmittelbare Nachbarschaft des ausgewählten Gebietes darstellt. Die beteiligten Akteure bescheinigten dem neuen Gesicht der Gewerbeflächenbörse Münsterland einen deutlichen Vorteil im Wettbewerbsvergleich – der gerade im Hinblick auf die Internationalisierung durch das Internet immer bedeutender wird.

Auch durch die Teilnahme an dem NRW-weiten Gewerbeflächen-Portal GERMANSITE sehen die Akteure die Chance, national und international weiter in den Blickpunkt neuer Investoren zu rücken.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.aktion-muensterland.de

(Visited 48 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  LWL und Stadt gemeinsam für Westfalen
Über Andreas Hasenkamp 6501 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*