Gericht: Baugebiet und Straßenausbau Gremmendorfer Weg gehören zusammen

Zuletzt aktualisiert 16. Dezember 2016 (zuerst 26. Februar 2016).

Münster (SMS) Das Erschließungskonzept des Baugebiets Gremmendorfer Weg beruht auf dem Ausbau eben des Gremmendorfer Weges. Diese „zutreffende Tatsache“ hat das Verwaltungsgericht Münster bestätigt und damit wie die Stadtverwaltung den untrennbaren Zusammenhang zwischen dem Straßenausbau und der Umsetzung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans festgestellt.

Verwaltungsgericht bestätigt Rechtsauffassung der Stadt in entscheidenden Punkten

Die Stadtverwaltung hatte gegenüber der Bürgerinitiative „Erhaltet den Gremmendorfer Weg“ auf diese Verknüpfung hingewiesen. Auch im zweiten entscheidenden Punkt teilt das Gericht in seinem Beschluss vom 25. Februar die Rechtsauffassung der Stadt: Falls der Vorhabenträger das Gebiet nicht wie im Vertrag mit der Stadt festgelegt bebauen kann und der Bebauungsplan wieder aufgehoben werden muss, kann das Entschädigungsansprüche gegenüber der Stadt auslösen. Die Stadt „ist befugt, in der Kostenschätzung (zum angestrebten Bürgerbegehren) ihre Rechtsauffassung zu möglichen Schadensersatzansprüchen etwa der Vorhabenträgerin zu vertreten“, so das Gericht.

Hinweis fehlt – Stadt versäumt Information an Bürgerinitiative Gremmendorf

Allerdings vermisst das Gericht in der Mitteilung der Stadt an die Bürgerinitiative den Hinweis auf die Regelung zum Haftungsausschluss im Durchführungsvertrag zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan. Darin heißt es: „Für den Fall, dass der Bebauungsplan nicht in Kraft tritt oder aufgehoben wird, können Ansprüche gegen die Stadt nicht geltend gemacht werden. Dies gilt auch für den Fall, dass sich die Nichtigkeit des Bebauungsplans im Verlaufe oder als Ergebnis eines gerichtlichen Streitverfahrens herausstellt“. Diese Klausel hätte die Stadt nach Auffassung des Gerichts im Zusammenhang mit möglichen Entschädigungsansprüchen nennen müssen. Zugleich darf sie aber durchaus ihre Rechtsauffassung vertreten, dass der Haftungsausschluss nicht gilt, wenn der Bebauungsplan in Folge eines Bürgerbegehrens aufgehoben wird.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Münster (SMS) Im Stadtteil Rumphorst soll auf einer bisherigen Gärtnereifläche zwischen dem Markweg und dem Grünzug Hoppengarten ein neues Wohngebiet mit rund 315 Wohneinheiten entstehen. Über den aktuellen, in Teilen überarbeiteten Planungsstand informieren Vertreterinnen und Vertreter des Stadtplanungsamtes bei einer Informationsveranstaltung am Dienstag, 2. Februar, in der Backhalle der Speicherstadt…
  • Baugebiet Wolbeck-NordHier finden Sie in Kürze Lagepläne zum Baugebiet Wolbeck-Nord, Fotos von verschiedenen Zeitpunkten sowie verwandte Artikel zu Baugebieten in Münster-Wolbeck.  Für den nördlichen Bereich des Bebauungsplanes Nr. 415 (östlich des Von-Walsen-Weges: Von-Steinbeke-Weg und Von-Krekenbeck-Weg) wird zurzeit ein Bodenordnungsverfahren „Umlegung“ durchgeführt, ist bei der Stadt Münster zu lesen. Die Umlegung dient…
  • Münster. Nur wenige Fahrradminuten zum Zentrum, dennoch nah am Kanal und überdies attraktiv für Familien: Im neuen Baugebiet Meesenstiege / südlich Sternkamp läuft die Erschließung zurzeit auf vollen Touren. 32 Grundstücke bietet das städtische Amt für Immobilienmanagement hier im Südwesten Hiltrups an  - 20 Bauplätze für Einfamilienhäuser, 12 für Doppelhaushälften.235…
  • Münster (SMS) Ein neuer Service des städtischen Amtes für Immobilienservice unterstützt Bauwillige bei der Bewerbung um ein städtisches Grundstück. Mehr noch: Der gesamte Prozess von der Bewerbung bis zur Vergabe des Baugrunds nach familienfreundlichen Aspekten läuft online über das Stadtportal und kommt nahezu ohne Papier aus. „So können wir die…
  • (SMS) Wolbeck wird wachsen – qualitätvoll. Im Wolbecker Norden zwischen Telgter Straße, Grenkuhlenweg und Angel entsteht ein Baugebiet für 450 Einfamilienhäuser und etwa 130 Wohnungen in Mehrfamilienhäusern. Lockere Bebauung, mit viel Grün durchwachsen und eng an den alten Ortskern angebunden – so soll es einmal aussehen. Bis zum 28. Mai…
Follow by Email
RSS