Gartenbauverein Wolbeck startet mit Lieblingen ins neue Jahr

Teilen heißt kümmern!

Zuletzt aktualisiert 5. April 2016 (zuerst 12. Januar 2009).

Münster-Wolbeck. Blumen-Tombola und Dönekes standen am Samstag neben dem geselligen Kaffeeklatsch auf dem Programm des Wolbecker Gartenbauvereins in der Gaststätte Strohbücker. Mit fester Stimme ruft Luise Peppinghaus eine Nummer nach der anderen auf, etwa 120 sind es. Jeder bekommt eine Blume.

Da reckt sich eine Hand, eine von vier Blumendame  zieht los, in der Hand ein Azalee, ein Alpenveilchen, eine  Begonie, eine Bromelie, ein Einblatt oder eine Primel. Den Hauptgewinn stellte eine Kamelie. Im Nu schmückt die Tische ein Blumenmeer.

Großen Wert hatten die Einkäufer auf blühende Blumen gelegt: Der Winter sei lang und „die Leute haben verzichten müssen“, meinte Luise Peppinghaus einige Tage zuvor, als der Einkauf der Blumen noch bevorstand.

Beim nächsten Treffen, der Mitgliederversammlung am 27.02., präsentiert Hans-Jürgen Probandt eine Rückblende auf das Gartenjahr 2007/2008, bevor Hans Rath am 20.3. in die Landschaften, Tier- und Pflanzenwelt Australiens entführt.

{smoothgallery folder=images/stories/wolbeck/vereine/gartenbauverein/2009/treffen&sort=asc&timed=true}