Galaball mit Tanz der Residenz Münster

Galaball mit Tanz der Residenz Münster
Galaball Residenz Münster 2019 in der Stadthalle Hiltrup. Fotos: A. Hasenkamp, Fotograf.

Zuletzt aktualisiert 3. Januar 2020 (zuerst 7. Dezember 2019).

Münster-Hiltrup. Galatanzabende sind Mangelware in Münster; am Samstag mögen manche auf den Geschmack nach mehr gekommen sein beim Galaball des Tanzsportclubs „Die Residenz“. Ein reiches Programm und ein besonderer Zweck füllten den Saal der Stadthalle Hiltrup; im Foyer gab es vorab ein Gläschen Sekt und „Big Noise“ mit der Bigband des Kardinal-von-Galen-GymnasiumsDrinnen waren Tische und Saal edel und originell dominiert. Zum Auftakt zeigten Tänzer der Residenz die Vielfalt der Stile von Hiphop bis Zumba.

Aufgewertet wurde der Galaball durch seinen Zweck: Der Reinerlös kommt dem Neubau der Palliativstation des Herz-Jesu-Krankenhauses in Hiltrup zugute. So hatte die Residenz die Domfreunde Münster als Partner, denn sie unterstützen das Projekt. Und für den Zweck spielten die „Dandys“ pro bono. Für die Tänze der Profis spielte die Band „Holiday Nights“ auf. Show und Entertainment lieferten die „6-Zylinder“.

Durch das Programm führten Roland Wischermann und Wolfram Wenner, zwei, die selbst als Turniertänzer unterwegs waren und jetzt als Charmeure die Gäste einluden, „kräftig das Tanzbein zu schwingen“. Sechsmal stand „Publikumstanz“ im Programm; von der Empore und aus den Saal strömten junge und alte Tänzer herbei.

Bei diesem Revival nicht optimal war die Verständlichkeit der Moderatoren. Aber das Wesentliche war ohnehin das Verschmelzen von Augen- und Ohrenschmaus auf der Tanzfläche. Aus nächster Nähe war zu erleben, wie die Wettkampf-Paare schon das Annähern und Anschmiegen zu einer Kunstform erhoben.

Eine professionelle Jury fehlte nicht, denn zwei Wettkämpfe wurden ausgetragen zwischen Wettkampf-Paaren aus der ganzen Republik: aus Krefeld, Lübeck, Paderborn, Port, Münster, Stuttgart, Bielefeld, Berlin, Nürnberg und Düsseldorf. Die Residenz ließ mit der Austragung des Hans-Joachim-Schäfer-Gedächtnispokals eine alte Tradition wieder aufleben; Spitzenpaare der höchsten Turnierklasse tanzten beim Standard-Turnier um den Wanderpokal zu Ehren des Gründungsmitglieds der Residenz Münster. Beim Latein-Turnier wurde der Friedensreiter der Stadt Münster, der Preis des Oberbürgermeisters, vergeben, wobei ebenfalls Spitzenpaare der höchsten Turnierklasse an den Start gingen. Die ersten Plätze belegten Anna Gommer und Daniel Müller vom Bielefelder TC Metropol und Albena Daskalova und Vinzenz Dörlitz vom TD TSC Düsseldorf Rot-Weiß.

Hinter den Kulissen warteten noch zwei Tänzer auf ihren mitternächtlichen Auftritt: Renata und Valentin Lusin, bekannt aus „Let’s Dance 2019“ und seit Jahren national und international auf Spitzenplätzen unterwegs. Sie schauten gern dem Wettkampf zu.

Fotos vom Galaball der Residenz Münster 2019 von Fotograf Andreas Hasenkamp:

 

 

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Münster (SMS) Parallel zu den laufenden Bauarbeiten für das neue Einkaufsgebiet am Hiltruper Bahnhof beginnen jetzt auch die Arbeiten für die Umgestaltung des Bahnhofsumfeldes. Am kommenden Dienstag, 20. September, startet der Neubau einer Buswendeanlage mit integrierter P&R-Anlage. Die Umbauarbeiten dauern voraussichtlich bis Februar. Das Tiefbauamt bittet Anwohner und Verkehrsteilnehmer, sich…
  • Manfred Mann's Earth Band spielt am Freitag, 16.03.2007, in der Stadthalle Hiltrup. Die Halle war voll, die Stimmung war bombig. Das Wolbeck-Portal bietet eine Auswahl von Fotos  von Manfred Mann's Earthband in der Stadthalle Hiltrup sowie von der Vorband, den "THE Funkeys" aus Rheine. Immer noch beliebt: {amazone asins=B000024ZX3 align=left}Mann…
  • Münster-Hiltrup. Wieder ein schönes Sommerwochenende mit hohen Temperaturen, wieder zahlreiche Badegäste aus Hiltrup und der weiteren Umgebung im Freibad am Hiltruper See – und wieder eine große Parkplatznot. "Gerade jetzt lockt das neue gestaltete attraktive Freibad natürlich viele kleine und große Badefreunde an. Die schwierige Parkplatzsituation am Wochenende ist für…
  • Soll Hiltrup sich einen Infopunkt leisten, der Informationen aus dem reichen sozialen und kulturellen Leben bündelt, sowohl in einem Büro nahe der Marktalle als auch im Internet? Auskunft darüber wollte am Montagabend, 22.01.2007,  in einem Sitzungsraum der Stadthalle Hiltrup das Projektteam Infopunkt der Stadtteiloffensive Hiltrup erhalten. Etwa fünfzig  Gäste waren…
  • Münster. Eine laue Maiennacht mit lateinamerikanischem Rhythmus und Leidenschaft gepaart … Auch wer den argentinischen Tango nicht selbst tanzt, kommt in der Stadthalle Hiltrup auf seine Kosten. Band ‚Otros Aires’ ist auf Deutschlandtour Die Band ‚Otros Aires’ ist auf Deutschlandtour – und die vier Musiker aus Ar-gentinien werden Sie mit…
Follow by Email
RSS