Für Tannenbaum-Schmuck geehrt

Für Tannenbaum-Schmuck geehrt
Standorte der geschmückten Tannenbäume in Wolbeck - ein Plan des Gewerbevereins Wolbeck

Teilen heißt kümmern!

Alle Teilnehmer des Tannenbaum-Schmück-Wettbewerbs erhalten Geschenke vom Schirmherrn

Münster-Wolbeck (agh). Nicht nur bunt, auch mit Botschaften und viel handwerklichem Einfallsreichtum kommen viele der Tannenbäume aus der Aktion mit Kitas und Grundschulen aus Wolbeck daher. Den ersten Platz errangen die Kinder der Kita Waldbach, den zweiten die Kita Drostenhof, auf Platz 3 landete ein Tannenbaum der Nikolai-Grundschule. Aber auch alle anderen bekamen einen Preis. Viele gleich aus der Hand des Schirmherren der Aktion, Bezirksbürgermeister Peter Bensmann.

Der Jury mit Bezirksbürgermeister Peter Bensmann, Hippenmajor Martin Grass und Adjutant Thomas Wellpott, Jugendmajorin Rieke Westenberg und ihr Adjutant Falk Westenberg sowie der Gewerbevereinsvorsitzenden Heike Schapmann waren die interessanten Details nicht entgangen. Hier war Gebrauchtes wie Kronkorken oder Kaffeefilter kreativ genutzt worden, dort hatten sich Kinder Gedanken gemacht, was im Leben wesentlich ist, vom Frieden bis dazu, etwas zu Trinken und zu Essen zu haben. Manche sind beleuchtet, andere bei Tageslicht zu genießen.

„Süße Idee, gut gemacht“, kommentiert ein Vater vor dem Blumenladen „Schlossblüte“, wo gleich drei Tannenbäume zu finden sind – und die Laterne hat auch etwas Schmuck abbekommen.

Einige Eindrücke von einem ganz kleinen Teil bietet die Bilderstrecke – und eine Übersicht der Standorte, angefertigt vom Gewerbeverein Wolbeck.