Für den Diakonat der Frau Tag der Diakonin in voller Petri-Kirche mit kfd, BKFD, ZdK

Für den Diakonat der Frau Tag der Diakonin in voller Petri-Kirche mit kfd, BKFD, ZdK
Die Petri-Kirche war voll - am Tag der Diakonin sprachen Irmentraud Kobusch (v.l.),Thomas Sternberg, Maria Theresia Opladen, Marianne Heimbach-Steins, Gaby Hagmans, Katharina Weppelmann und Dorothee Sandherr-Klemp. Foto: A. Hasenkamp, Fotograf in Münster.

Zuletzt aktualisiert 4. Mai 2018 (zuerst 29. April 2016).

Münster. Eine Frau darf nicht Diakonin sein in der katholischen Kirche: Dies zu ändern, dafür sprach sich der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Professor Dr. Thomas Sternberg am Freitag bei der zentralen Feier der bundesweiten Feier des Tags der Diakonin in der Petri-Kirche aus. Wenn die Kirche den Zölibat für den Diakon aufgehoben habe, ohne jenen für den Priester zu sehr zu fürchten, dann sehe er keinen Grund, den Diakonat der Frau zu verschließen.Den Weg habe bereits das II. Vatikanische Konzil eröffnet; bereits 1849 habe sich ein Katholikentag damit befasst. Der Applaus war einhellig in der diesmal besonders vollen Kirche. Münster sei ein guter Ort für den Diakonat der Frau, sagte Professor Dr. Marianne Heimbach-Steins vom Institut für christliche Sozialwissenschaften der WWU. Hier sei vor 20 Jahren die Idee geboren worden. Das diakonische Handeln sei Kern des Glaubens –  warum denn Frauen, die ganz konkret vor Ort diakonisch handeln, davon ferngehalten würden? An der Diskussion, moderiert von Nadine Mersch, beteiligten sich auch Dorothee Sandherr-Klemp, Geistliche Beirätin KDFB, Maria Theresia Opladen, Bundesvorsitzende der kfd, Irmentraud Kobusch, Vorsitzende des Netzwerks Diakonat der Frau und Gaby Hagmans, Caritasdirektorin des Caritasverbands Frankfurt sowie Katharina Weppelmann von den Pfadfinderinnen St. Georg.

Das ZdK hat seine Position 2011 in einer ZdK-Vollversammlung formuliert. Darin erklärt sich „auch Frauen als Diakoninnen unverzichtbar“ und „die Zeit ist reif, Frauen als Diakoninnen zu weihen“.

ms-diakonin ms-diakonin

Ein Platz am Altar für Diakoninnen? Am Tag der Diakonin sprachen auch darüber Irmentraud Kobusch (v.l.),Thomas Sternberg, Maria Theresia Opladen, Marianne Heimbach-Steins, Gaby Hagmans, Katharina Weppelmann und Dorothee Sandherr-Klemp. Foto: A. Hasenkamp, Fotograf in Münster.
Ein Platz am Altar für Diakoninnen? Am Tag der Diakonin sprachen auch darüber Irmentraud Kobusch (v.l.),Thomas Sternberg, Maria Theresia Opladen, Marianne Heimbach-Steins, Gaby Hagmans, Katharina Weppelmann und Dorothee Sandherr-Klemp. Foto: A. Hasenkamp, Fotograf in Münster.

ms-diakonin ms-diakonin ms-diakonin ms-diakonin-20160429-Fotos-2016-3512_tadpdk

KDFB-Vizepräsidentin Birgit Mock hatte 2013 erklärt: „Im diakonischen Amt sind Aufgaben der tätigen Seelsorge und der Verkündigung zusammengeführt. Es steht an, dass Frauen, die viele seelsorgerliche Aufgaben wahrnehmen und damit das Gesicht der Kirche entscheidend prägen, durch eine Weihe zur Diakonin auch glaubwürdig in die Verkündung einbezogen werden“, so Mock.

 

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Aktive kfd-Gruppen, aber der Nachwuchs "kleckert" nurMünster. Die vielen Stuhlreihen vor der Bühne auf dem Domplatz sind noch fast leer am Sonntagmorgen, die kfd aus Rhede schaut sich um, während neben ihr eine Helferin einer zufällig vorbeikommenden Gruppe von Touristen vom Jubiläumsprogramm erzählt, das das Jubiläums-Jahr der kfd beendet. In Rhede gebe es nach wie vor…
  • Münster-Gremmendorf. Es ist schön, Gäste in Münster zu haben und Gastgeber zu sein – so wirbt das Orga-Team der Gemeinde St. Nikolaus Münster um Helfer für die Zeit des Katholikentages. Vom 9. bis 13. Mai wird die Idaschule in Gremmendorf 170 Gäste aufnehmen, die Nikolaischule in Wolbeck 240, so die…
  • Bilder, Videos, Audiobeiträge: Auf der Homepage katholikentag.de wird es in den Tagen vom 9. bis 13. Mai 2018 multimedial zugehen. Zuständig dafür wird eine eigens zum Großereignis eingerichtete Redaktion sein, die aus jungen Journalisten des Instituts zur Förderung des publizistischen Nachwuchses (ifp) in München und Mediendesigner der Ferrarischule in Innsbruck…
  • Münster. Eine nachgebaute Gutenberg-Presse, die Besucher in die Zeit des beginnenden Buchdrucks im 15. Jahrhundert zurückversetzt, lockt demnächst Gäste des Katholikentags in Münster in die Räume des Bibelmuseums der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU). Trotz der Bauarbeiten in der schon länger geschlossenen Einrichtung öffnet sie ab dem 9. Mai für einige Tage…
  • Missbrauchsfälle im Bistum Münster zwischen 1945 und 2018: Forscher präsentieren Zwischenergebnisse Seit gut einem Jahr arbeiten Wissenschaftler der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) Umfang und Qualität sexualisierter Gewalt durch Priester und Diakone des Bistums Münster zwischen 1945 und der Gegenwart historisch auf. Das fünfköpfige Forscherteam, das die beiden Historiker Prof. Dr.…
Follow by Email
RSS