Führungen ins Täuferreich und mit der Taschenlampe

Führungen ins Täuferreich und mit der Taschenlampe
Eine Taschenlampenführung durch den Zwinger findet am Donnerstag, 15. Juli, ab 20 Uhr statt. Bei der nächtlichen Exkursion lässt sich die wechselvolle Geschichte des Zwingers vom ehemaligen Bollwerk zum Denkmal und Kunstwerk in ganz besonderer Atmosph

Teilen heißt kümmern!

Angebote des Stadtmuseums

Öffentliche Führung: Das Täuferreich zu Münster

Es endete in einem Blutbad: Im Juni 1535 beendeten die Truppen des Fürstbischofs Franz von Waldeck die Herrschaft der Täufer in Münster. Doch wie konnte es dazu kommen? Am Samstag, 17. Juli, leitet eine öffentliche Führung im Stadtmuseum durch die wechselhafte Geschichte der Täufer in Münster. Die Ereignisse, von der Errichtung des Täuferreiches bis zur Rückeroberung der Stadt und der grausamen Hinrichtung des „Täuferkönigs“ Jan van Leiden, werden mit all ihren Verwicklungen betrachtet. Für den Besuch des Stadtmuseums sind die üblichen Hygienemaßnahmen einzuhalten. Treffpunkt ist das Museumsfoyer. Teilnahmegebühr 3 Euro (ermäßigt 2 Euro).

Foto: Stadtmuseum Münster. Veröffentlichung mit dieser Pressemitteilung honorarfrei.

=============================

Zwinger: Taschenlampenführung

Eine Taschenlampenführung durch den Zwinger findet am Donnerstag, 15. Juli, ab 20 Uhr statt. Bei der nächtlichen Exkursion lässt sich die wechselvolle Geschichte des Zwingers vom ehemaligen Bollwerk zum Denkmal und Kunstwerk in ganz besonderer Atmosphäre erfahren. Kosten der Führung pro Person 3 Euro, ermäßigt 2 Euro – bei begrenzter Teilnehmerzahl. Treffpunkt ist am Zwinger an der Promenade, Nähe Lotharingerstraße.

Zwinger: Taschenlampenführung
Zwinger: Taschenlampenführung

Foto: Stadtmuseum Münster.