Friedenskulturmonat September wirbt für „Frieden mit der Natur“

Frieden mit der Natur ist das Motto für 2008Zum fünften Mal findet in Münster der "Friedenskulturmonat September" statt, diesmal unter dem Dach der Interkulturellen Wochen.

Die Ausstellung "Umwelt zwischen Konflikt und Kooperation", kulturelle Aktionen und Vorträge weisen auf den Zusammenhang zwischen Krieg und Naturzerstörung hin. Das Leitmotto der Kooperation von vierzehn veranstaltenden Gruppen und Organisationen lautet diesjährig "Frieden mit der Natur". Wie bereits 2007 hat Oberbürgermeister Berthold Tillmann die Schirmherrschaft über den Friedenskulturmonat 2008 übernommen.

Der Veranstaltungsmonat beginnt am Antikriegstag 01.09.2008 mit einer Kranzniederlegung am Zwinger und einer Abendveranstaltung mit Professor Harald Welzer zum Thema "Klimakriege und Möglichkeiten der Gefahrenabwehr". Die Ausstellung über Boden-, Raum- und Ressourcenkonflikte und ihr Gefährdungspotential wird ab dem 10. September sechs Wochen lang in der Dominikanerkirche zu sehen sein.

Am 21. September 2008, dem Weltfriedenstag der Vereinten Nationen, findet in Wolbeck ein bundesweites Treffen kirchlicher Friedensgruppen, und in der Loddenheider Friedenskapelle ein Konzert statt.

Zum Abschluss des Friedenskulturmonats September 2008 wird am 27. September im Rathausinnenhof zur Mittagszeit während des Interkulturellen Festes des Ausländerbeirats ein Friedensmahl abgehalten.

Bitte gib der Seite ein