Fotoausstellung erinnert an die letzten Lebenstage des Löwen von Münster

Münster.- Als Kardinal kehrte Bischof Clemens August Graf von Galen vor 60 Jahren – am 16. März 1946 – aus Rom nach Münster zurück. Lange vor Beginn der offiziellen Feierlichkeiten säumten zehntausende Gläubige Domplatz und Prinzipalmarkt, um den "Löwen von Münster" willkommen zu heißen.

Mit einfachsten Mitteln hatten Stadtverwaltung, Kirche und die Bevölkerung versucht, die kriegszerstörte Stadt für diesen besonderen Tag zu schmücken. Das Stadtmuseum zeichnet in seiner Fotoausstellung "Triumph und Tod" die letzten Lebenstage des Kardinals nach. Die Fotografien spiegeln die Phase zwischen dem überwältigenden Empfang bis zum überraschenden Tod von Galens wenige Tage später am 22. März 1946.

Noch bis zum 2. April sind die Aufnahmen im Stadtmuseum zu sehen. Zur Ausstellung ist ein Bildband (9,80 Euro) erschienen, der im Museumsshop bereitliegt. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 15.03.2006 mit.

(Visited 10 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Wer kennt diese Bürogemeinschaft?
Über Andreas Hasenkamp 6432 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*