Förderung von Krankenhäusern in Münster

Münster. Kurz vor Weihnachten konnte die Bezirksregierung Münster der St. Franziskus-Hospital Münster GmbH einen Bewilligungsbescheid über 900.000 Euro und der Clemenshospital GmbH über knapp 1,4 Millionen Euro aushändigen.

Das St. Franziskus-Hospital wird dadurch beim Erwerb von einem Angiographiegerät mit DSA Radiologie, einer Cardangiographieanlage mit Linksherzkathedermessplatz, einem Computertomographen und einem Kernspintomographen (MRT) unterstützt. Damit konnte ein entscheidender Beitrag zum Erhalt der Leistungsfähigkeit der Kardiologie, der Radiologie und der Nuklearmedizin im St. Franziskus Hospitals erbracht werden.

Für das St. Clemens-Hospital Münster ist die Ersatzbeschaffung eines Linearbeschleunigers bewilligt worden. Er ist zur Erhaltung der Leistungsfähigkeit des Krankenhauses bei der stationären Patientenversorgung im Bereich der Strahlentherapie und Onkologie notwendig.

(Visited 28 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Stand bei der Reaktivierung der Westfälischen Landeseisenbahn?
Über Andreas Hasenkamp 6456 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*