Förderkreis Drostenhof lockt mit Musik, Kabarett und Sommerfest

Zuletzt aktualisiert 18. Dezember 2015..

Förderkreis Drostenhof lockt mit Musik, Kabarett und Sommerfest 1Münster/Kultur.  Förderkreis Drostenhof lockt mit Musik, Kabarett und Sommerfest Münster-Wolbeck. Der geplante Umbau des Drostenhofes steht 2009 an – wird der Förderkreis da noch ein volles Programm bieten, wie man es seit dem Jahre 2000 kennt? Die Antwort lautet Ja, das zeigt das Programm-Faltblatt für 2009

Inge und Reinhard Sappok stellten das zehnte Programm des Vereins am Mittwoch im Drostenhof vor, in Gegenwart des Hausherrn Franz-Pius Graf von Merveldt und Dr. Lothar Hyss, Direktor des dort beheimateten Westpreußischen Landesmuseums. Etwas anders fällt es schon aus. So ist mehr Kabarett drin: Wegen der großen Nachfrage kommt noch einmal Carsten Höfer mit dem „Tagesabschluss-Gefährten“ (12.2.) und Markus von Hagen befasst sich mit „Jesus Christ – Kabarettist. Religionsstifter mit Humor“ (8.10.). Darüber kommt die Musik nicht zu kurz. Man habe alle Sparten bieten wollen, so Sappok.

Tango-Musik präsentieren Anoosha Golestaneh und Ulrich Petermann (14.3.). Auf unterhaltsame Weise, versprechen die Sappoks: „Die karikieren sich auch selbst.“ Das Duo Sarasate von Clemens Kröger und Martin von Hopffgarten, 2006 schon in Wolbeck zu Gast, verspricht „Zigeunerweisen“ (4.4.) mit klassischer und moderner Musik. Besonders experimentell geht es beim Jazzkonzert (13.6.) mit Jan Klare und Ahmet Bektas sowie Fehi Ak an der Gitarre zu. Klassik schließt das Jahr mit dem Johannisberg-Quartett, das beim Weihnachtskonzert etwa Haydn und Mendelssohn bieten wird. Davor liegt eine Neuerung: Ein Vortrag soll Einblick in die Weltreligion Islam bieten (12.9.). Die größte Veranstaltung wird wieder das Sommerfest (22.08.) sein. Das wartet neben bewährten Programmpunkten mit Tanzeinlagen aus der Ballettschule Tenbrock und von tamilischen Tänzerinnen auf, mit dem Nigun-Klezmer-Ensemble der Westfälischen Schule für Musik und einem Jongleur. Am späten Nachmittag setzt Sängerin Petra Schwar mit Evergreens ein. Das Programm ist im Drostenhof erhältlich, wo man auch Karten bestellen kann (02506 810120).

Zusätzlich plant der Verein seine dritte Reise nach Polen. Die soll vom 20. bis 28. Juni in Polens Mitte führen. Vorgestellt wird sie auf der Mitgliederversammlung am 5.2. Wenn sich 25 bis 30 Plätze füllen lassen, dürfte es einen vernünftigen Preis geben, hofft Reinhard Sappok.

Bitte gib der Seite ein