Finanz-Lexikon

Erklärt die Finanz-Begriffe Anleiheurkunde, Emittent und Inhaberschuldverschreibung

Anleiheurkunde

Schriftstück, das den schuldrechtlichen Anspruch des Anleihegläubigers auf Zinsen und Rückzahlung bei Fälligkeit verbrieft. Sie besteht aus Mantel und Bogen. Der Mantel verbrieft die eigentliche Forderung, der Bogen, bestehend aus mehreren Kupons, die Zinsansprüche.

Emittent

Ein Emittent ist der Herausgeber in Umlauf gebrachter Wertpapiere. Dabei kann es sich um ein Unternehmen, eine öffentliche Körperschaft, den Staat oder andere Institutionen handeln. Der Emittent einer Anleihe ist der Schuldner des auf der Urkunde verbrieften Nennwerts sowie der laufenden Zinszahlungen. Der Emittent von Bundeswertpapieren ist die Bundesrepublik Deutschland.

Inhaberschuldverschreibung

Anleihe, die den Emittent verpflichtet, an den jeweiligen Inhaber der Anleiheurkunde die Zins- und Tilgungszahlung bei Fälligkeit zu leisten.

(Visited 48 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*