„Extra-Personal“ für Schulen: Programm läuft jetzt an

Teilen heißt kümmern!

Münster/Emscher-Lippe/Münsterland. Für das Aktionsprogramm „Ankommen und Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ (AnC) „Extra-Personal“ des Landes Nordrhein-Westfalen (NRW) suchen viele Schulen Unterstützer*innen, die den Lehrkräften helfen, Corona-bedingte Defizite bei Schüler*innen abzubauen.

Das Land NRW stellt im Rahmen dieses Aktionsprogramms umfangreiche finanzielle Mittel für „Extra-Personal“ an Schulen bereit. Ab sofort können sich Personen mit Lehramtsbefähigung sowie weitere qualifizierte Interessierte (beispielsweise Hochschulabsolvent*innen, Pensionär*innen, Studierende oder Personen mit abgeschlossener Berufsausbildung, wenn sie für den Schuldienst geeignet sind) auf befristete Stellen bewerben.

Das Aktionsprogramm setzt auf eine Vielfalt von Maßnahmen. Die Unterstützung durch Extra-Personal kann insbesondere durch selbstständige Förderung und Betreuung von Klassen und Gruppen, durch Unterstützung der Lehrkraft im Regelunterricht, durch Fördermaßnahmen außerhalb des Regelunterrichts oder durch andere unterrichtsergänzende Maßnahmen erfolgen.

Bewerbungen sind erwünscht und ab sofort möglich!

Derzeit sind rund 30 befristete Stellen der schulbezogenen Projekte im Regierungsbezirk Münster auf dem Internetportal www.verena.nrw.de veröffentlicht. Bitte dort entsprechend Filter setzen: „Aufholen nach Corona“ und „Ort, Kreis oder Regierungsbezirk nach Wahl“.

Auf der Projekteseite „Ankommen und Aufholen“ (AnC) der Bezirksregierung Münster werden weitere Informationen für Bewerberinnen und Bewerber gegeben. Ebenso sind Informationen für Schulen und Schulträger sowie Ansprechpersonen für das Aktionsprogramm „Ankommen und Aufholen nach Corona“ aufgeführt.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite: www.brms.nrw.de/go/anc