Von Boccherini bis Rachmaninov

Teilen heißt kümmern!

Als Vorsichtsmaßnahme wegen eines möglichen Infektionsrisikos durch das Corona-Virus werden derzeit viele Veranstaltungen abgesagt oder verschoben. Aufgrund der Vielzahl der verschiedenen Veranstalter können wir aktuell keine verlässlichen Informationen anbieten. Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Stand bei den jeweiligen Veranstaltern.

Datum/Zeit
Date(s) - 29/10/2021
18:00 - 19:30

Veranstaltungsort
Friedenskirche

Kategorien


Zuletzt aktualisiert 3. November 2021 (zuerst 27. Oktober 2021).

Preisträgerinnen spielen am 29. Oktober um 18 Uhr in der Friedenskirche in Münster-Angelmodde

Die Pianistin Natsumi Sue und die Gitarristin Tatiana Kurenchakova treten seit 2020 als Duo auf. Sie haben sich an der Musikhochschule Münster kennengelernt. Im Lauf der Zeit haben die beiden jungen Musikerinnen ihr gemeinsames Repertoire erweitert und damit unter anderem den Wettbewerb „Neue Sterne für das Münsterland“ gewonnen.

Am Freitag, den 29. Oktober tritt das Duo in der Friedenskirche auf. Auf dem Programm stehen L. Boccherini “Introduction und Fandango”, S. Rachmaninov “Vocalise”, J. Ferrer “Bolero”, A. Marchello „Adagio“ und N. Koshkin „Sonata“.

Das Konzert beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Ein Impf-, Genesungs- oder aktueller Testnachweis ist erforderlich.

Natsumi Sue

Natsumi Sue wurde in Osaka in Japan geboren. Natsumi Sue ist eine Pianistin, die ihr Studium an der Musikhochschule Osaka bei verstorbene Professorin Ayako Kimura absolvierte. Natsumi Sues Abschluss an der Musikhochschule Osaka wurde mit einer Auszeichnung für besonders exzellente Leistungen gewürdigt. Seit 2017 setzt sie ihr Studium an der Musikhochschule Münster bei Professor Michael Keller fort. Während ihrer Laufbahn wurde sie bereits bei internationalen Wettbewerben ausgezeichnet. Als
Solistin trat Natsumi Sue mehrfach auf mit verschiedenen Rezitalen. Natsumi Sue lebt in Münster und Osaka.

Tatiana Kurenchakova

Tatiana Kurenchakova ist eine Gitarristin aus Russland. Mit Auszeichnung beendete sie die Moskau Stattlichen Universität für Kultur und Kunst (bei A. Dervoed) und absolviert ein Zertifikats-Jahr an der Musikhochschule Münster in der Klasse von Prof. Marcin Dylla. Tatiana ist Preisträgerin nationaler Wettbewerbe (Gran Prix bei “Kolybel Rossii” Moskau, 2013). Sie würdigte sich des Gourneur-Preises für Kultur und Kunst und regionalen Medalle “Hoffnung vom Kusbass”. Gastspielkarte der Gitarristin: Berlin, Boston, Moskau, Sankt Petersburg, Novokuznetsk, Essen usw. CD von Tatiana Kurenchakova „Enshrined in Music“ bekam gute Rezension in den italienischen Zeitschriften Seicorde und Guitart. Außerdem leitet sie seit 2016 ein Bildungsprojekt “Die klassische Gitarre: Musik und Geschichte”, gibt Workshops und nimmt teil an musikwissenschaftlichen Konferenzen.