Stadtforum zum Thema “Leistbares Wohnen”

Als Vorsichtsmaßnahme wegen eines möglichen Infektionsrisikos durch das Corona-Virus werden derzeit viele Veranstaltungen abgesagt oder verschoben. Aufgrund der Vielzahl der verschiedenen Veranstalter können wir aktuell keine verlässlichen Informationen anbieten. Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Stand bei den jeweiligen Veranstaltern.

Datum/Zeit
Date(s) - 04/07/2019
17:00 - 21:00

Veranstaltungsort
LBS West, Münster

Kategorien Keine Kategorien


Münster (SMS) Wohnen ist ein Grundbedürfnis und jeder, der in Münster wohnen möchte, sollte die Möglichkeit dazu haben. Oberbürgermeister Markus Lewe und Stadtbaurat Robin Denstorff laden deshalb zum Stadtforum zum Thema “Leistbares Wohnen” ein am Donnerstag, 4. Juli, 17-21 Uhr, in der LBS West an der Himmelreichallee 40.

In stark wachsenden Großstädten wie Münster wird Wohnraum zunehmend knapper. Vor allem gilt das für bezahlbaren Wohnraum. Nicht allein die Miete sollte für alle Haushalte bezahlbar sein, sondern auch mit dem Wohnen verbundene Kosten etwa für Mobilität und Nahversorgung. Schließlich sollen alle am Leben in Münster teilhaben können.

Das Stadtforum sucht Antworten auf drei Fragen: Welche Möglichkeiten der Bestandssicherung und Bestandsentwicklung gibt es im Hinblick auf leistbares Wohnen? Was kann Münster zum leistbaren Wohnen von Wien lernen? Welchen Beitrag können neue Modelle für genossenschaftliches und gemeinschaftliches Wohnen leisten?
Impulse zum Thema geben drei externe Fachleute: Dr. Robert Korab, Unternehmer, Berater und Vorstand von “Die WoGen Wohnprojekte-Genossenschaft”, Wien; Lisbeth Sippel, ehemalige Geschäftsführerin von “Wogeno”, Zürich; Prof. Martin zur Nedden, ehemaliger Leiter des Deutschen Instituts für Urbanistik, Berlin.

Aus Münster haben sich Akteure aus der Wohnungswirtschaft, von gemeinschaftlichen und integrativen Wohnungsformen, Eigentümer, Studierendenwerk, Mietervereine, von der Stadtverwaltung und von “Gutes Morgen Münster” angekündigt. Sie werden die Impulse diskutieren und Lösungen erarbeiten. Alle Interessierten sind eingeladen, sich anzumelden, um das öffentliche Stadtforum mitzuerleben. Info zum Verlauf und Ort und obligatorische Anmeldung: www.zukunft-muenster.de/stadtforen

Please follow and like us:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*