Musik zu einer Kurzgeschichte von Stanislaw Lem: Konzert LWL-Museum

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 16/04/2018
0:00

Veranstaltungsort
Kunstmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL)

Kategorien


Musik zu einer Kurzgeschichte von Stanislaw Lem
Konzert im LWL-Museum für Kunst und Kultur

Münster (lwl). Zu einem Konzert lädt das Kunstmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) am Montag (16.4.) um 20 Uhr ein. Die Musiker von The Dorf und Consord vertonen „Die vollkommene Larve“ im Foyer des LWL-Museums für Kunst und Kultur in Münster. Komponiert wurde das sinfonische Werk vom münsterschen Saxofonisten Jan Klare, der sich dabei von einer Kurzgeschichte von Stanislaw Lem inspirieren ließ.

Der polnische Schriftsteller Lem ist bekannt für seine Science-Fiction Erzählungen. In seiner Kurzgeschichte „Die Maske“ thematisiert der Autor künstliche Intelligenz und den freien Willen. Die Protagonistin der Geschichte ist eine Frau, die realisiert, dass sie eigentlich eine Tötungsmaschine und auf die Ermordung einer bestimmten Person programmiert ist. Durch die Fähigkeit sich selbst zu reflektieren beginnt die Maschine im Frauenkostüm ihre eigenen Handlungen allerdings anzuzweifeln und fragt sich, ob sie auch entgegen der Programmierung handeln könnte.

Jan Klare ließ sich von dieser Kurzgeschichte zu einer sinfonischen Komposition inspirieren, die zwischen Pop, Minimalismus und Improvisation changiert. Im Foyer des Landesmuseums wird „Die vollkommene Larve“ mit imposanter Besetzung inszeniert: mehr als 30 Musiker von The Dorf und Consord werden live auf der Bühne performen. Der Eintritt kostet 10 Euro (ermäßigt 5 Euro) an der Abendkasse.

Das Konzert ist wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW und dem Kulturamt der Stadt Münster.

(Visited 12 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*