„Gelassen stieg die Nacht ins Land“ – der Mond in der Kunst

Als Vorsichtsmaßnahme wegen eines möglichen Infektionsrisikos durch das Corona-Virus werden derzeit viele Veranstaltungen abgesagt oder verschoben. Aufgrund der Vielzahl der verschiedenen Veranstalter können wir aktuell keine verlässlichen Informationen anbieten. Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Stand bei den jeweiligen Veranstaltern.

Datum/Zeit
Date(s) - 17/01/2019
15:00 - 17:00

Veranstaltungsort
Gaststätte An de Steenpaorte / "Schmitz"

Kategorien


KulturKreis 17.1.2019, 15 Uhr, An de Steenpaorte, Am Steintor 6, 48167 Münster-Wolbeck
Kunst am Nachmittag:
„Gelassen stieg die Nacht ins Land“ – der Mond in der Kunst
Ref.: Helga Wienhausen

Von jeher hat der Mond die Menschen bewegt: Von der Deutung des Mondes als Unheil verkündende Himmelserscheinung bis zum Glück bringenden Himmelskörper, von seinem Einfluss auf die Vegetation und als Verursacher von Gemütsverfassungen – dem Mond fielen viele Interpretationen zu.
Künstler in allen Jahrhunderten haben sich malerisch mit der faszinierenden Erscheinung am nächtlichen Himmel auseinandergesetzt.
Begeben Sie sich auf eine Reise zum „Auge der Nacht“ in der Kunst.

Please follow and like us:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*