„Eine außergewöhnliche Frau“ Maria Gräfin Droste zu Vischering

Als Vorsichtsmaßnahme wegen eines möglichen Infektionsrisikos durch das Corona-Virus werden derzeit viele Veranstaltungen abgesagt oder verschoben. Aufgrund der Vielzahl der verschiedenen Veranstalter können wir aktuell keine verlässlichen Informationen anbieten. Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Stand bei den jeweiligen Veranstaltern.

Datum/Zeit
Date(s) - 07/03/2019
15:00 - 17:00

Veranstaltungsort
Gaststätte An de Steenpaorte / "Schmitz"

Kategorien


„Eine außergewöhnliche Frau“  Maria Gräfin Droste zu Vischering

Ref.: Michael Schadewitz, Historiker, Buchautor.

Maria Anna Johanna Franziska Theresia Antonia Huberta Gräfin Droste zu Vischering, geb. 8. Sept. 1863 im Erbdrostenhof, Münster, gestorben 8. Juni 1899 in Porto, Portugal) war eine Ordensschwester in der Kongregation der Schwestern vom Guten Hirten. Ihr Ordensname war Maria vom Göttlichen Herzen. Sie gilt als katholische Mystikerin und wurde am 1. Nov. 1975 von Papst Paul VI, selig gesprochen.

Eine Gedenktafel befindet sich am Erbdrostenhof in Münster.

Please follow and like us:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*