Die Situation der Yeziden – Genozid, Vertreibung, Flucht und drohende Abschiebung

Datum/Zeit
Date(s) - 05.12.2023
19:00

Veranstaltungsort
Volkshochschule Münster

Kategorien


Volkshochschule Münster – Forum    Aegidiimarkt 3, 48143 Münster
Dienstag, 5. Dezember 2023, 19.00 Uhr
Vorträge zur Situation der Yeziden (Ezidi, Jesiden):

  • Jochen Reidegeld, Bistum Münster
  • Liane Süßmuth-Wemhöner, Humanistin, Bielefeld

Zeugen berichten über ihre Situation und Erlebnisse
Gesprächsrunde mit Repräsentanten der Yeziden und Gelegenheit zu Fragen aus dem Publikum

Moderation: Ismet Nokta, Münster

Im August 2014 überfiel die Terrormiliz Daesch, der sog. Islamische Staat (IS), die yezidischen Siedlungen im Schingal mit dem Ziel der Vernichtung dieser jahrtausendealten ethnisch-religiösen Gemeinschaft. Im Januar 2023 hat der Deutsche Bundestag die Verbrechen an den Yeziden als Völkermord anerkannt.

Die yezidischen Dörfer und Städte sind zerstört. Die Menschen dort leben in Armut in Lagern und Ruinen und sehen ohne Schutz und wirksame Unterstützung keine Zukunft für sich in ihrer Heimat.
Anschließend werden kleinere Snacks von yezidischen Gästen angeboten.
Eintritt frei